Herzlich Willkommen auf Tokiohotel-Forum.de - Die große Tokio Hotel Community im Internet - TOKIOHOTEL FORUM - FANCLUB - NEWS - TERMINE - BILDER - CHAT - FANFICS

Tokio Hotel Forum ist eine der größten und beliebtesten Tokio Hotel Seiten im Internet und hat bereits über 11.000 angemeldete Fans
und täglich über mehrere tausend Hits! Finde Freunde und treffe andere Fans von Tokio Hotel, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer. Für das Erstellen von Themen und Schreiben von Beiträgen benötigst Du einen kostenlosen Tokio Hotel Forum Account! Melde Dich jetzt kostenlos an und werde Teil der großen Tokio Hotel Community!


simyo - Weil einfach einfach einfach ist.




Tokio Hotel Forum Rubriken:
__________________________________________________________________
Startseite - Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

 Tokio Hotel - MENÜ

Tokio Hotel Forum
Startseite  
Tokiohotel LoginbereichLogin 
 
Tokio Hotel Forum Fanclub UserprofilProfil 
  Tokio Hotel Chat - Tokiohotel Fanchat Tokio Hotel Chat
Fragen und Antworten zum Tokiohotel ForumFAQ
   
Tokio Hotel SucheSuchen   
Tokiohotel Forum MemberlisteMitgliederliste
   
Tokiohotel Fans und FangruppenBenutzergruppen   
Anmeldung beim Tokiohotel ForumRegistrieren
   

   
 NACHRICHTENSYSTEM:   Bill Kaulitz, Gustav Schäfer, TH Georg Listig und Tom KaulitzEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    Tokiohotel Fanfics, Scans und Downloads findest du in der entsprechenden RubrikLogin 

 

!DAS TAGEBUCH DER LUST ! (hot shonen-ai)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 62, 63, 64, 65  Weiter
 

   !DAS TAGEBUCH DER LUST ! (hot shonen-ai)
   Thema aus der Rubrik -> Tokiohotel FanFics
 
Autor

Nachricht

THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 20.05.2008 17:38    Titel:


Ich zuckte auf, als er mich beim Namen nannte.

---> Man kann deutlich spüren, dass Tom noch etwas Angst vor Peat hat. Auch wenn er sich jetzt etwas besser bei ihm fühlt. Bei Bill zuckt er aber nie, wenn er “Tom” von ihm genannt wird. Bei ihm fühlt er sich immer sicher...irgendwie. Bei Peat ist das aber nicht möglich, da er so unheimlich und geheimnisvoll ist. Tom kann nie ahnen, was er als nächstes vorhat und deshalb muss er immer wieder misstrauisch sein. Tom vertraut Bill... Doch Peat hat Toms Vertrauen noch nicht erlangt. Nur seine Neugier und seine Lust hat er bisher gewonnen.


Er hatte eine dunkle ,sehr lockersitzende Jeans an die geöffnet war,die schwarze Boxer stach heraus und der Oberkörper war noch immer frei.

---> Ich glaub, dass er es mit Absicht tut... Er will Toms Lust provozieren ! Er tut immer allles, was er kann, um ihn zu locken. Und da Tom sich schon von Peat angezogen fühlt, ist das nicht so schwierig ! Trotzdem will er, dass Tom ihn will. So fühlt er sich irgendwie allmächtig.


Peat’s hände wanderten graziös durch das blonde Haar ,welches total zersaust war als wäre er gerade im Bett gewesen...aber nicht um zu schlafen.

---> Peat war ja noch ziemlich geil, als Tom das Zimmer verlassen hat... Er wollte (noch) nicht mit ihm schlafen und im Gegensatz zu Tom kann er sich sehr gut beherrschen ! Doch er hatte Lust auf Tom, das war deutlich zu spüren... Es würde mich also nicht wundern, wenn Peat sich selbstbefriedigt hätte, nachdem Tom weggegangen war.


,,Abend Peat.“

---> Wow ! Tom antwortet und ist nicht mehr sprachlos vor Peat ! Gut... Er fühlt sich immer vertrauender, wenn er bei Peat ist. Vor ihm ist er kein Kind mehr. Na ja... Zumindest hat er nicht mehr so viel Angst, mit ihm zu sprechen. Er hat auch keine Angst mehr, etwas falsch zu machen,wenn er bei ihm ist. Tom spricht ihn an und traut sich jetzt auch sogar, sich von Peat zu nähern, ohne, dass Peat es ihm anbieten muss... Er scheint nicht mehr so eingeschüchtert zu sein, wenn er vor Peat steht. Auch wenn er sich nicht total sicher fühlen kann


mochte es zu sehen wie er seine Haare mit einem Handgriff in Form brachte.

----> Ich glaub, Tom ist wie... besessen von Peats Bewegungen. Er schaut sich immer alles so genau an ! Besonders die Hände... Ich glaub, Tom ist bezaubert von Peats Hände, da er genau weiß, was sie machen können. Sie können streicheln und auch weh tun (z.B : bei Tom und Bill, mit dem Gürtel). Kurz gesagt, sie können Tom alles bringen, was er braucht : Zärtlichkeiten und Schmerzen.





Noch nicht zu Ende... Ich muss aber weg ! (um Basketball zu spielen Razz ) Ich mach morgen weiter Wink
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 21.05.2008 16:23    Titel:


und wirkte.....abwesend.

Wieso ? Ich hab den Eindruck, dass er an die Party denkt und das macht mir langsam Angst, nicht zu wissen, was da wohl geschehen wird ! Und da er sich so im Speigel sieht, so abwesend und nachdenkend, ist es noch unheimlicher! Ich glaub, dass was Schlimmes passieren wird... Und dennoch will ich Peat vertrauen... Ich weiß, dass er alles mit Absicht tut und, dass er Toms Gutes will. Doch ich weiß auch, wie extrem er manchmal sein kann. Und deshalb schaff ich's einfach nicht, ihm ganz zu vertrauen... So wie Tom muss ich misstrauisch sein...


,,Ja....sehr.Du anscheinend auch,so wie du aussiehst....hattest du Spaß?“

Oh ja ! Tom entwickelt sich und wird langsam so wie Peat... Ja... Er ahmt Peat nach irgendwie. Deswegen hatte ich dir geschrieben, dass ich den neuen Tom liebe ^^ Dass er sich traut, vor Peat mit Ironie zu sprechen, find ich toll... und ziemlich sexy auch Razz Er ist immer selbstbestimmter und selbstbewusster. Er hat sich seeeehr verändert, seit Anbeginn der FF.


,,Ich?.....Wie kommst du nur darauf Tom.Was für dreckige Gedanken schwirren denn bei dir herum.Du denkst so falsch vor mir Tom...so falsch“

Ja ja... Very Happy Ach ich mag ihn so sehr, wenn er so ist. So ironisch und zynisch... Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass Tom sich von ihm angezogen fühlt. Besonsers weil Tom so manipulierbar ist ! So ist es noch leichter für Peat, Tom zu locken. Er könnte Tom an der Nase rumführen, da er ihn total in seinen Bann geschlagen hat.

Seine Augen waren blau,blauer als sonnst...viel viel tiefer.

Tiefer... Man sagt, dass das Auge ein Fenster zur Seele ist... Bei Peat ist das aber nicht so... Seine Augen sind so tief, dass Tom nicht mal sehen kann, was Peat denkt, wenn er drin schaut. Peats Gedanken sind total unerreichbar. Und das macht ihm noch beunruhigender. Und dennoch kann Tom nicht anders und muss immer wieder in die Tiefe dieser Augen tauchen und sich drin total verlieren. Diese blaue Augen sind sein Gefängnis... sein Glasgefängnis.


,,Ich machs mir nicht selbst.....heute nicht.“Er flüstrte,lächelte ganz schwach und sah dabei auf den Boden.

Heute nicht... Heißt es, dass er Tom will ? Dass er Tom HEUTE will? Was ist mit den Freunden... Wenn sie vorbeikommen, dann kann Peat nicht alleine mit Tom sein... Außer sie zu Bill gehen... Oh nein ! Warum muss ich immer an sowas denken...? Ich weiß doch noch nicht, was Peat vorhat und trotzdem muss ich mir immer das Schlimmste vorstellen... Aber vielleicht hast du was VIEL Schlimmeres erfunden ? Gott bin ich gespannt, es ENDLICH zu wissen ! Im Moment weiß ich einfach nicht mehr, was ich denken soll...
Und Peat lächelt ! Ich weiß, dass er was im Kopf hat... Doch was? Diese Fragen quälen mich langsam !


und ohen Drogen würde das schon gar nicht klappen.

Hm… Tom weiß, dass es bei Peat nicht weh tut, dass er vorsichtig ist... Wenn Tom nicht will, dass es weh tut, dann ist Peat total sanft. Er denkt aber, dass es viel leichter ist, wenn er unter Drogen ist... Da muss er nicht ständig an Bill denken... Da verletzt es ihm weniger, weil er nicht mehr “er” ist. Deshalb hat er immer Drogen genommen ! Wenn er nicht in seinem Normalzustand ist, dann kann er alles über sich ergehen lassen, ohne dass er das so schlimm findet... Natürlich bereut er es danach ! Aber mit Drogen kann er für eine Weile die Welt um ihn rum nicht mehr so ernst nehmen. Und die Bill Sache auch nicht. Deshalb kann es gar nicht klappen, wenn er ohne Drogen mit Peat schläft...


Er lachte leise auf,zwinkerte dann und sah wieder nach rechts aus dem großen Fenster...

Das Fenster... Immer das Fenster ! Als würde Peat ungeduldig auf seine Freunde warten... Sein Lachen ist auch nicht herzerwärmend ! Es ist so wie er : geheimnisvoll und unheimlich. Und das Zwinkern ist noch unberuhigender ! Besonders nach SOLCHEN Worten... Es ist, als wolle er sagen : “Hey Tom, du willst Sex ? Warte doch noch ein bisschen... Das willst du bald haben...” Und ich glaub nicht, dass Tom das braucht... Nicht mit fremden Menschen. Und auch nicht mit Peat. Sex hat er schon viel zu oft gehabt ! Irgendwann wird er wirklich davon verrecken, wenn es so weitergeht... so wie Peat es schon mal gesagt hat (Ich weiß aber nicht mehr, wann... Doch ich weiß, dass er das schon mal gemeint hat !)



ENDE Razz
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++



Zuletzt bearbeitet von THunsterblich1 am 26.05.2008 17:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lenchen



Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 4893
Wohnort: Hamburg...

BeitragVerfasst am: 21.05.2008 18:34    Titel:


TOM


,,Vielleicht.“sagte ich achtlos,sah ihn an,sah die blauen Augen.Ein weiterresmall griff ich nach meiner Cap, nahm sie in die Hand und lies mich auf die riesege Couch fallen auf der die edelsten Peltze und Felldecken ihren Platz gefunden hatten.Die große Sitzgelegenheit war blutrot,weich wie Samt und wahrscheinlich mit eines der teuersten Stücke die sich hier im Zimmer befanden.,,Was starrst du sie so an Tom...Nur eine Couch.“Ich schreckte auf,sah wie er sich gerade ein zartrosanes T-Shirt über seinen nackten Körper zog und noch ein letzes mals seinen Piercing funkeln lies bevor er unter dem Stoff verschwand.Ich reagierte nicht,versank wieder völlig in dem Möbelstück.Die Armlehnen waren abgerundet,genau in der richtigen Höhe um den Ellenbogen augzulegen.Eines der dunklen Felle war zur Hälfte darüber gelegt und hing mit der Spitze bis auf den Boden.Ich fuhr mit meiner Hand über eine der Decken,bewunderte es,genoss wie weich so was doch sein konnte.,,Tom....hey?Das ist nur eine Couch.“Wieder sah ich auf,bekam kaum noch mit wie Peat sich nun ein schwarzes Hemd darüber gezogen hatte bei dem die Ärmel nach oben gekrempelt waren.Er sah mich an,hatte den Kopf schräg gelegt.,,Tom das macht mir Angst.Schau mich bitte an.“Er ging auf mich zu,bäugte leicht seinen Oberkörper zu mir nach unten damit er mir besser ins Gesicht schauen konnte.,,Nur eine Couch Tom.“Er flüsterte diesesmal,strich mit seiner Hand über meine Wange.,,Ich weis Peat.“Ich sah nach unten,nickte und setze dann erneut zum sprechen an.,,Aber ich glaube es liegt daran das ich so was einfach noch nie gesehen habe.“Ich schüttelte den Kopf.Ja die Enttäuschung über mein Stricherleben war so unendlich groß...aber ich wollte nicht schon wieder darüber nachdenken weil ich es schon so oft getaen hatte.Peat lächelte,konnte sich dann ebenfalls nicht von der Couch lösen und lies einen kleinen Blick darüber huschen.Auch wenn dieses Sofa noch so edel war passte es dennoch zu ihm.Es war ein drucheinander aus Decken und Kissen,sah nicht akurat aus was ich mochte.Alles wirkte normal und nicht überspielt...als wäre es ihm egal wie es hier aussah,hauptsache es war schön und bequem.Dennoch wusste ich genau das alles hier einen enormen Wert hatte.Seufzen drang an mein Ohr.Peat hatte sich neben mich fallen lassen,legte seine Beine beziehungsweise Füße auf den Tisch an denen er Nikes trug,wie auch ich welche hatte.Ich sah sie mir an,sie waren nicht alt,nicht abgelaufen und ...sie waren schön.Ich mochte sie...ich liebte Nikes.Er trug sie locker an den Füßen und bei ihm wirkten sie so edel.Sie waren aus weißem Leder,in der mitte des Schuhs war der Haken...das Markenzeichen der Nikes.Ein Nike war kein Nike ohne den Haken.,,Sie sind schön Peat,ich mag sie.“Ich seufzte,er lachte,,Das sind nur Schuhe Tom....das ist nun wirklich nicht beeindruckend.“Peat sah zu mir,lächelte und seine weisen Zähne funkelten mich an.,,Woher hast du deine Schuhe?Deine Jacken deine Caps?...ich mag sie....“Augenblicklich verkrampfte sich alles in mir,mein Blick wendete sich von ihm ab und meine Hände lagen bewegungslos auf meinen Schenkeln.,,Gestohlen?“Er lachte .....hörte aber bald damit auf als ihm bewusst wurde das ich auch meine Kleider erschlafen musste.,,Also wieder Sex.Wie konnte ich nur Fragen...war doch zu erahnen.“Er verdrehte die Augen,pustete die Luft aus als wäre es der Rauch einer Zigarette der sich in seinem Mund gesammelt hatte.,,Für jeden guten Fick bei einem Stammkunden kaufte sie,meine Cheffin mir neue Klamotten.Ich brauchte sie...ein Stricher musste gut aussehen und durfte bei einem Stammkunden nie die gleiche Kleidung tragen....,sagte sie immer.“Ich sah nach unten,lies die Augen über meine Arme wandern an denen man die Einstichstellen noch sah und lächelte...weil ich mich im Moment wohl fühlte und nicht darüber nachdenken wollte.Peat blieb still,rückte näher an mich,legte eine Hand an meinen Schenkel.Ich holte Luft ,unterdrückte ein leises Stöhnen als seine Hand weiter nach innen wanderte.,,Für einen Gottverdammten Fick....man Tom.“Es schien als würde er sich weiteres ersparen weil er seine ruhige Art beibehalten wollte und alles dafür tat sich jetzt nicht aufzuregen.Sein Blick wanderte weiter meine Arme nach oben,,Sie Fehler dir schon irgendwie mh?“Peat machte mir mit einer Kopfbewegung zu meinen Armen klar das er die Drogen meinte.Auch er sah die letzen Einstiche die in zartem dunkelblau umrandet waren.,,Ja verdammt...sie fehlen mir.“Ich schmiss den Kopf in den nacken,schnaubte auf weil es mir so schwer viel mal an etwas anderes zu denken.,,Ist ok Tom.Beruhig dich ja?“Peat fuhr mit seiner Hand in meinen Nacken,sah mich aus einem entspannten Gesicht an.Wieso wirkte er nur so ruhig.Ich wurde das Gefühl nicht los das er was zu überspielen versuchte,etwas verbarg.Peat war so entspannt,ruhig und verschlafen.Es schein so als würde er die ganze Zeit nachdenken.Etwas,was mich nicht noch mehr verunsichern sollte.,,Ist was Peat....ist heute irgendwas anderst...oder ist es einfach nur eine Party?“Ich war zerstreut,die ganze Situation war komisch.,,Nein Tom...es ist alles okay.Nur eine Party.“Sein lachen klang ehrlich,seine Augen wurden von Minute von Minute tiefer.Er atmete ruhig ein und aus,zog mein Gesicht dann ganz nah an das seine.,,Ich bin froh das du heute Abend da bist Tom.“Er drückte mich näher an sich,legte seine Lippen auf die meinen.Ich hatte meine Augen geschlossen,während ich trotzdem deutlich spüren konnte wie er mich musterte.Ich ging nur flüchtig auf seinen Kuss ein,dann löste er sich und sah mich wieder an.Seine Hand wanderte über meinen nackten Bauch,strich sich hinab zu meiner Hüfte und machte dann halt.,,Was ist?“Ich sah ihn an ,hatte meine Hand auf die seine gelegt....wollte das er weitermachte,mich irgendwann eröste.,,Hast du mit deinem Bruder geschlafen?“Peat lächelte,leckte sich über die Lippen,,Nein verdammt...nein.Wieso fragst du das?“Ich musste zugeben das es mich reitze wenn er so was zu mir sagte...auch wenn ich diesesmal gegen meine Lust gegenüber Bill gewonnen hatte.,,Weil du so geschafft aussiehst.Ich mach mir da einfach Sorgen.Sex kann dich töten.“Ich rümpfte meine Nase.Ja ich wusste das.Ich war kaputt....so dünn und zerbrechlich das jeder harte Stoß eines Freiers für mich hätte damals tödlich sein können weil mein Körper von Tag zu Tag immer schwächer wurde.Bei den Gedanken an früher lief mir ein kalter Schauer den Rücken hinuter und der Würgereiz war ebenfalls nicht weit.Er stand auf,griff nach meiner Hand und zog mich nach oben.,,Zieh dich an Kleiner.In einer halben Stunde sind die alle da....ich will das du dann mit mir runterkommst...und Tom....“Er sah mir tief in die Augen,lächelte.,,...du musst keine Angst haben.Solang alles so läuft wie ich das will passiert dir nichts.“Er zwinkerte mir zu,widemte sich dann seinem Fenster,sah nach draußen in die noch junge New Yorker Nacht.........
_________________
Überall dabei ...und doch nirgendwo zusehen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 22.05.2008 09:58    Titel:


Ich fang an ! Smile


,,Was starrst du sie so an Tom...Nur eine Couch.“

Tom achtet auf jede einzelnen Details. Es scheint total normal und unbeeindruckend für Peat und dennoch ist es so außergewöhnlich für Tom. Wenn er bei Peat ist, ist es, als wäre er in einer anderen Welt... Er steht dann in einer Welt von Wunder und Peat gehört auch zu diesen Wundern... Tom beobachtet die edlen Möbelstücke, so wie er Peats Auto schon mal beobachtet hat... und auch so wie er Peat immer mustern muss, wenn er vor ihm steht.


Ich schreckte auf

Tom war ja in einer anderen Welt. Peat ruft ihn zurück zur Realität. Er schreckt auch auf, als würde er gerade erwischt. Als hätte er was peinliches getan. Und das ist ihm nämlich peinlich, irgendwie... wie er da sitzt und sich alles so komisch ansehen muss, da das alles ihm noch so ungewohnt ist. Er ist überhaupt nicht dran gewöhnt und das belastet ihn. Er fühlt sich total... fremd irgendwie...


Ich reagierte nicht,versank wieder völlig in dem Möbelstück.

Tom ist wie gebannt. Er schafft's wirklich nicht zu realisieren, dass er wirklich da sitzt und, dass seine Umgebung so edel und teuer ist. Er hat immer in einer Welt von Verzweiflung, Elend und Prostitution gelebt. Jetzt hat er die Gelegentheit, sich in einer kleinen Welt von Reichtum, Bequemlichkeit und Geld einzuschlossen... Und da raus will er noch nicht. Nicht jetzt. Weil es gerade so schön ist...

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 22.05.2008 12:52    Titel:




,,Nur eine Couch Tom" Er flüsterte diesesmal, strich mit seiner Hand über meine Wange. ,,Ich weiß Peat" [...] ,,Aber ich glaube, es liegt daran, dass ich so was einfach noch nie gesehen habe."


Peat spricht Tom an, als wäre er ein kleines Kind. Oder als wäre er ein krankes Kind. Er versucht, ihn zu behuhigen, ihn zu überzeugen, dass alles OK ist. Es ist nur, dass er Tom nicht ganz verstehen kann. Er kann sich schon vorstellen, wie Toms Leben aussieht, doch er kann es nicht ganz verstehen, da er noch nie sowas erlebt hat. Und deshalb wird es ihm nicht bewusst, wie wertvoll das alles ist... für Tom. Das Geld ist doch kein Problem für Peat. Er hat es nicht schwer, zu leben. Deswegen haben Tom und Peat nicht die selbe Weltanschauung. Für Tom sind die materiellen Sachen viel kostspieliger, da er sie nicht nur mit seinem Geld bezahlt, sondern auch mit seinem Körper... Sein Kapital.


Ja die Enttäuschung über mein Stricherleben war so unendlich groß...

Er macht sich Vorwürfe... Er ist enttäuscht und auch geeckelt von ihm selbst, da es so demütigend ist. Peat ist wohl der einzige Freier, der ihm mit Respekt behandelt hat. Sonst wurde er immer wieder misshandelt, ausgenutzt und so wie ein Stückchen Dreck weggeschmissen. Immer wieder wurde er erniedrigt. So ein Leben hatte er sich sicher nicht vorgestellt. Und deswegen ist er jetzt so enttäuscht, wenn er drüber nachdenkt. Und anscheinend auch deswegen will er nicht so viel dran denken. Er hat schon so sehr gelitten... Die Erinnerung kann das alles nur noch schlimmer machen. Besonders jetzt, wenn er klardenkend ist, da er nicht keine Drogen genommen hat. Und Tom will im Moment nicht mehr dran denken, da diese Gedanken ihn so sehr verletzen. Sie erinnern ihn an seinen Misserfolg, an sein verfehltes Leben, das er jetzt am liebsten vergessen würde.


Peat lächelte, konnte sich dann ebenfalls nicht von der Couch lösen.

Er scheint es jetzt verstanden zu haben und sieht das alles aus anderen, neuen Augen. Als würde er das alles wiederentdecken... Er denkt die Sachen über. Jetzt wird es ihm bewusst, dass er Glück hat... Im Gegensatz zu Tom, der einfach nichts hat. Er hatte den Wert der Objekte bagatellisiert, da ihm das Geld noch nie gefehlt hatte. Tom hat ihm hier was Wichtiges beigebracht, auch wenn er es unbewusst getan hat.

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 22.05.2008 20:35    Titel:


sah nicht akkurat aus was ich mochte.Alles wirkte normal und nicht überspielt...als wäre es ihm egal wie es hier aussah,hauptsache es war schön und bequem.

Tom wird es bewusst, dass Peat auch « normal » ist. Normal ist nicht das richtige Wort eigentlich... Die Normalität existiert doch nicht ! Ich meine... Peat ist ein Mensch, und das hatte Tom fast schon vergessen, da er so perfekt wirkte... Doch er ist nicht perfekt und das beruhigt Tom irgendwie. Peat ist nicht so kompliziert : er mag einfach was schön und bequem ist und ist nicht total akkurat. Nur seine Art ist fast total unbegreiflich... Außer man es schafft, seine Gesichtszüge und Bewegungen richtig zu deuten und das kann man nur kaum. Manchmal ist es aber möglich doch das werden wir etwas später sehen...


Dennoch wusste ich genau das alles hier einen enormen Wert hatte.

Damit meint er auch Peat... ^^ Auch wenn er ihn anscheinend nicht wirklich liebt. Ich frage mich, ob Tom mal wirklich lieben wird. Damit meine ich auch die körperliche Liebe ! Ich hoffe es... Mit wem, dass weiß ich nicht... Doch auch wenn ich Peat SOOOO SEEEEHR mag, möchte ich, dass nur Bill dieses Recht hat... Tom zu berühren und so. Man muss irgendwann mal auswählen. Tom kann doch nicht Bill UND Peat haben. Er sollte sich endlich entschließen.


Er trug sie locker an den Füßen und bei ihm wirkten sie so edel.

Dieser “bei ihm” hat mich interpelliert. Tom hat auch Nikes... Doch seiner Meinung nach wirken sie NUR bei Peat edel. Tom erniedrigt sich selbst. So viele Menschen haben es schon getan und jetzt kann er nicht anders und muss dasselbe mit ihm selbst tun, da er sich unterbewertet. Er hat es einfach so schwer, sich zu akzeptieren.


,,Woher hast du deine Schuhe?Deine Jacken deine Caps?...ich mag sie....“

Ich mag es, wenn Peat Tom so lobt. Er weiß, dass Tom das irgendwie braucht, um selbstbewusster zu werden. Und ich finde das so süß... Und da es Auslassungspunkte gibt, vorstelle ich mir, dass Peat das etwas schüchtern sagt. Das macht das alles noch berührender !


mein Blick wendete sich von ihm ab

Seine Situation ist ihm so peinlich. Besonders, wenn er vor Peat ist, weil der Typ so reich ist, weil er so gut aussieht und so... Tom fühlt sich schon so minderwertig, im Vergleich zu Peat... Seine Lebensart ist ihm also noch schändlicher. Obwohl er schon weiß, dass Peat nie was Falsches von ihm denken würde. Peat weiß, dass Tom es schwer hat... dass er verzweifelt ist und so... Dennoch ist es Tom immer peinlich, über sein Leben zu sprechen...


Er lachte .....hörte aber bald damit auf als ihm bewusst wurde das ich auch meine Kleider erschlafen musste.,,Also wieder Sex.Wie konnte ich nur Fragen...[...]”


Peat??!! Verlegen und verunsichert ?! Mannomann das ist doch total neu ! Ich mag’s sehr ^^ Er hatte doch nie einen Fehltritt gemacht.. Hatte immer gesagt, was man sagen sollte und war immer so selbstbewusst. Jetzt hat er gezeigt, dass er auch fehlerhaft ist. Er ist nicht perfekt ! Hier ist endlich der Beweiß...


,,Für jeden guten Fick bei einem Stammkunden kaufte sie,meine Cheffin mir neue Klamotten.Ich brauchte sie...ein Stricher musste gut aussehen und durfte bei einem Stammkunden nie die gleiche Kleidung tragen....,sagte sie immer.“

Peat ist so verlegen, dass er nicht mehr weiß, was er sagen soll. Und ich hab also den Eindruck, dass Tom versucht, die Stille zu brechen, um Peat zu zeigen, dass es ihm nichts macht, dass es nicht schlimm ist, dass er solchen Fehler gemacht hat... Tom versucht deshalb seine Situation abzuschwächen. Und damit zeigt er auch, dass er jetzt bereit ist, davon zu sprechen. Sein Tagebuch braucht er nun fast nicht mehr ! Peat hat es sowieso... Razz


Ich sah nach unten,lies die Augen über meine Arme wandern an denen man die Einstichstellen noch sah und lächelte...weil ich mich im Moment wohl fühlte und nicht darüber nachdenken wollte.


Trotztdem ist es ihm peinlich und es macht ihn traurig, dran zu denken. Deswegen schaut er auf seine Arme. Er sehnt sich nach Drogen, weil sie ihn trösten und ihn von einer gewissen Last freimachen. Die Vergessenheit und die Unüberlegtheit sind eine Art Erlösung für ihn... Und dennoch fühlt er sich im Moment wohl, weil er feststellen kann, dass er sich gerade nicht so schrecklich fühlt, während er nicht unter Drogen ist. Er ist etwas stolz auf ihn, glaub ich...

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 24.05.2008 18:53    Titel:


Peat blieb still,rückte näher an mich,legte eine Hand an meinen Schenkel.


Er möchte Tom trösten doch wie ? In solchen Momente weiß man einfach nicht, was man sagen soll. Man fühlt sich total unbeholfen. Mit dieser Bewegung will er Tom einfach klar machen, dass er da ist. Und das zeigt auch, wie leid es ihm tut. Manchmal sind die Gesten viel bedeutsamer als die Worte...


Es schien als würde er sich weiteres ersparen weil er seine ruhige Art beibehalten wollte und alles dafür tat sich jetzt nicht aufzuregen.


Peat kann es nicht verstehen... Damit meine ich nicht Tom und das, was er macht, um Geld zu verdienen ! Er kann nicht verstehen, dass sowas Schreckliches nur passieren kann. Ich rede nicht von Prostitution... Man wie soll ich es sagen... Laughing Ja... Er könnte sich nie vorstellen, seinen Körper mal zu verkaufen, um Kleider bekommen zu dürfen ! Ein Körper gegen Kleider... Für ihn ist dieser Tausch total ungleich und unfair. Das weiß Tom aber was solls? Er konnte ja nicht anders... Für Peat ist es aber unfasslich. Und das nervt ihn, dass Leute Menschen wie Tom so ausnutzen können und dann ihnen Kleider einfach so geben, als könne das irgendwie trösten.


,,Ja verdammt...sie fehlen mir.“Ich schmiss den Kopf in den nacken,schnaubte auf weil es mir so schwer viel mal an etwas anderes zu denken.


Er muss aber damit aufhören ! Und anscheinend weiß er das schon... Es mag etwas…dumm klingen aber ich bin stolz auf Tom ^^ Ich weiß, dass er nicht wahr ist und dennoch... hab ich den Eindruck, dass es ihn tatsächlich gibt ! ... Na ja... Ich bin stolz, dass er solche Fortschritte gemacht hat, dass er irgendwie ohne Drogen leben will und, dass er kein Stricher mehr sein will.


Ich wurde das Gefühl nicht los das er was zu überspielen versuchte,etwas verbarg.

Ja doch WAS??? Ich stelle mich ernsthaft die Frage !! Man WEIß, dass es was dahinter steht.... Es gibt was hinter diesen blauen Augen... Das weiß man. Doch WAS ist es... Ich hab immer noch keine Ahnung... Wieso wollte er Tom von Anfang an helfen?! Er hat schon gesagt, dass Toms Körper ihm gefiel. Aber wenn es einfach nur DAS wär, dann hätte er auch das erste Mal mit Tom geschlafen. Und das hat er nicht getan. Dass er Tom jetzt liebt, kann nicht alles erklären... WER IST PEAT? Diese Antwort sollte das alles aufklären... Mal sehen !




Noch nicht zu Ende...
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 24.05.2008 22:04    Titel:


,,Ist was Peat....ist heute irgendwas anderst...oder ist es einfach nur eine Party?“

Danke, dass du diese Frage gestellt hast Tom... Wirklich ! Es hatte mich so lange gestört und jetzt bin ich etwas erleichtert. Peats Antwort ist zwar nicht klar wie Kloßbrühe aber es macht nichts. Ist trotztdem sehr beruhigend ! Ich hoffe, alles läuft so, wie Peat das will ! Sonst könnte es vielleicht schief gehen :S


,,Ich bin froh das du heute Abend da bist Tom.“

Ich frage mich für WEN er froh ist, dass Tom da ist... Für ihn oder für Tom. Wird diese Party wohltuend für ihn oder für Tom sein. Will er zeigen, dass er mehr oder weniger mit Tom zusammen ist oder will er, dass Tom was besonderes sieht oder sogar erlebt, sodass er etwas Wichtiges versteht? Wird diese Party ein Auslöser für Tom sein? Oder braucht Peat einfach nur, dass Tom bei ihm ist... (Vielleicht klingt das schnulzig aber na ja... Ich mag es, mir zu vorstellen, dass Peat nicht so stark ist, wie er aussieht ^^)


Er drückte mich näher an sich,legte seine Lippen auf die meinen.

Wie schön ! OK ich hab vor kurzem geschrieben, dass ich möchte, dass Tom zusammen mit Bill ist zum Nachteil von Peat aber... Trotztdem find ich es immer schön, wenn Peat und Tom zusammen sind. Es liegt dran, dass Peat immer so vorsichtig mit Tom ist. Dieser Kuss ist überhaupt nicht fordernd. Peat ist sanft... als wolle er Tom “Danke” sagen, irgendwie... Es ist keiner Liebeskuss, da Tom noch nicht wirklich lieben kann und Peat hat das auch nicht so gemeint, glaub ich. Es ist einfach ein herzwärmender Kuss.


Ich hatte meine Augen geschlossen,während ich trotzdem deutlich spüren konnte wie er mich musterte.

Tom vertraut Peat jetzt total (oder fast)! Er schließt seine Augen und hat einfach keine Angst mehr von seinen Berührungen. Er gibt sich Peat total hin und das tut er nicht, weil er ein Stricher ist. Tom kann ihm nur noch ganz vertrauen, wenn er so sanft und nicht mehr so geheimnisvoll ist... da Peat gibt sich auch etwas hin irgendwie, wenn er sowas tut... Seine Augen sind zwar immer noch tief aber... Jede zärtliche Berührung von ihm brechen immer wieder ein bisschen mehr den Schutzwall, der ihn umgibt. Vielleicht wird man irgendwann erfahren, was hinter dem Schutzwall steht?


,,Hast du mit deinem Bruder geschlafen?“

Peat stoppt… da er etwas eifersüchtig ist... Er weiß, dass er schon was besonderes bedeutet für Tom doch er möchte der Einzige sein, der Tom berühren darf. Und das will Bill auch ! Irgendwann werden Bill und Peat drüber sprechen sollen ! Tom kann nicht immer zwischen den beiden stehen und immer vermitteln. Bill und Peat müssen endlich aneinandergeraten. Bill ist stärker geworden und Peat hat schon einige Schwächen gezeigt ! Der Kampf wird hart...


Bei den Gedanken an früher lief mir ein kalter Schauer den Rücken hinuter und der Würgereiz war ebenfalls nicht weit.

Ich mag es !... nicht, dass er von seinem Leben geeckelt ist oder so ! Ich mag es, weil er scheint, dieses Leben hinter sich zu haben. Es gehört jetzt zu seiner Vergangenheit. Es ist nicht mehr seiner Alltag, sondern das, was FRÜHER passiert ist. Und anscheinend will er dieses Leben nicht mehr. Er BRAUCHT das nicht mehr... Oder zumindest will er das nicht mehr brauchen. Und ich hoffe, dass er keinen Rückfall erleiden wird...


,,Zieh dich an Kleiner.In einer halben Stunde sind die alle da....ich will das du dann mit mir runterkommst...und Tom....“

Ich bin froh, dass Peat Tom bittet, sich anzuziehen... Das hört man ja nicht von einem Freier, ganz im Gegenteil ! Und genau deshalb ist Peat so anders und besonders für Tom. Solche Worte differenzieren Peat von den anderen. Ich frage mich aber, warum er so sehr will, dass Tom mit ihm runterkommt und bei ihm bleibt... Sodass ihm keiner verletzen kann? Oder gibt es was anderes...?


BIN GESPANNT !!!!!!!

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 27.05.2008 16:59    Titel:


es ist ein Detail aber... bin leider perfektionistisch


"Er ist süchtig nach Drogen und nach den KÖPERLICHEN Schmerzen, weil sie für ihn der Weg zur Erlösung sind."


Ich hatte "seelischen" geschrieben doch das meinte ich nicht... Hatte mich geirrt ! jetzt hab ich es korrigiert... bin erleichtert
Laughing
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lenchen



Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 4893
Wohnort: Hamburg...

BeitragVerfasst am: 28.05.2008 20:58    Titel:


TOM

Es vergingen Sekunden,langezogene Minuten verweilten bis Peat sich endlich wieder rührte.Die ganze Zeit hatte er aus seinem Fenster geschaut....einfach dagestanden, während ich mich anzog.Ich hatte jetzt ein schwarzes T-Shirt mit einem hellen Aufdruckbild angezogen,meine Schwarz-weiße Weste und mein Cap welches farblich dazupasste hatte ihren Platz auf meinem Kopf gefunden.,,Und Peat...,werden sie mir wehtuen ?“Ich sagte das fast schon lachend,mit einem leichten Unterton in der Stimme,weil ich innerlich eigentlich schon damit rechnete das er ja sagte.Peat drehte sich in meine Richtung,sah unglaublich aus.Jeder würde das sagen.......seine ganze Ausstahlung,sein ganzes Auftreten war unheimlich...und so verdammt heiß.,,Werden sie nicht.Geschweigedenn du stehst drauf, dann lässt sich auch das einrichten.“Er sah mir tief in die Augen,hielt den Abstand und ich spürte die Ironie aber auch den tiefen Ernst in seiner Stimme.Er sah mich weiterhin an,rührte sich dann nach einigen Minuten.,,Also dann...wir gehen.“Ich lächelte,es hörte sich fast so an als würde er seinem Zimmer jetzt sagen das es für die nächsten Sunden alleine wäre.Er lief an mir vorbei,noch war es leise im Raum.Doch als er die Klinke der Tür nach unten drückte und die Türe zu sich zog drangen plötzlich laute Stimmen an mein Ohr,laute Musik und unmengen von zick verschiedenen Stimmen verdoppelten sich jetzt schon zu einem riesen Dröhnen in meinem Kopf.Peat machte mir mit einer Handbewegung klar das ich kommen sollte.Ich ging auf ihn zu,stellte mich dicht neben ihn und konnte auf dem oberen Gang jedoch nichts erkennen.,,Komm her Tom.“Er drückte mich ans Geländer,stellte sich hinter mich und legte seine Hände auf meinen Bauch.,,Oh mein Gott.“Mir stockte der Atem als ich nach unten sah.Der Raum war nicht wieder zu erkennen.Keine Ähnlichkeit war mehr zusehen...nichts war wie ich es in Erinnerung hatte.Mein Blick schweifte nach unten,ein unfassbares Bild bohrte sich in mein Inneres.Links und rechts standen überall schwarze Sofas deren Kontrast sich perfekt zum roten teppich darunter unterschied,eine riesige Bar fand ihren Platz rechts hinten im Eck des Saals und zwischen dem Ganzen waren überall Leute.Alle ziemlich jung, in Peat’s Alter.Sie tantzen,saßen auf den Sofas,ein paar waren schon ziemlich angetrunken und ich vermutete das sie alle schon etwas länger da waren um sich selbst in Fahrt zu bringen.Ziemlich in der Mitte des riesigen Raumes stand ein Tisch auf dem zwei Stripperinnen tantzen und ebenfalls Alkohol ausschanken während sie sich an ihern Stangen hielten.Ich legte meinen Kopf in den Nacken,schloss meine Augen und holte Luft.Der Geruch des Alkohols erfüllte bereits das ganze Haus,er wirkte schwer und unendlich verschidenene Gerüche bahnten sich ihren Weg durch meine Nasengänge,drangen bis zu meinem Gehirn vor und wirkten irgendwie beruhigend.Wieder sah ich nach unten.Nirgends mehr war mehr etwas vom teuren Boden zu sehen.Überall standen Füße die zu irgendwelchen Personene gehörten die Peat anscheinend alle kannte.Die laute Musik dröhnte aus den Boxen die oben an den Wänden befestigt waren,eine riesige Diskokugel hing anstatt des Kronleuchters an der Decke und spiegelte sich überall anden Wänden in zick verschiedenen Farben.Auch wenn es kaum vorstellbar war glich das alles einem Club,einem gottverdammten modernen Club,einer Disko die nur vom feinsten war.,,Fuck....Scheiße Peat.Das ist der wahnsinn ich meine ..Peat verdammt.“Ich versuchte ihm ins Gesicht zu schauen,konnte mein Blick jedoch nicht von da unten abwenden.Ich wollte nicht mit....ich war mir unsicher und eine gewisse Angst stieg in mir hoch als ich das alles da sah....Erinnerungen kamen hoch.Es überrumpelte mich...die Leute,die Umgebung..,,Machst du so was öfter.....“Er drehte mich wieder in seine Richtung,drückte mich gegen das Geländer und sah mich an.,,Hin und wieder.....“Er stocke ,holte neu Luft.,,Aber nicht immer so groß wie Heute.Du musst keine Angst haben Tom......“Er grinste,leckte sich über die Lippen und ich war mir sicher das er das nur sagte um mir die Nervosität zu nehmen,das er immernoch etwas verbarg...das alles hatte eien grund,auch wenn er Peat vielleicht nicht wichtig war.Er löste sich von mir,legte eine Hand um meine Schulter und lief mit mir zur Treppe.Ein letzes mal sah er mich an,bäugte sich zu mir und gab mir einen zärtlichen Kuss auf die Lippen.,,Tom es wird heiß.....die Nacht ist noch so jung.“Er wirkte so verdammt lässig,sein lächeln war sich nicht aus dem Gesicht zu denken.,,Also Kleiner......beruhig dich einfach.“Innerlich hatte ich mich schon lange beruhigt,ich war müde....und vertraute Peat...was zugleich auch heißen konnte das alles zu einem Alptraum für mich werden konnte wenn ich ihm mein Vertrauen schenkte.Peat machte einen Schritt,ging mit mir die Treppen nach unten und lies während dessen seinen Blick über die Menge schweifen.Er kaute entspannt auf seinem Kaugummi herum den er zuvor geschluckt hatte.Ich seufzte leise,lief mit Peat mit und war irgendwie undglücklich.Bill war nicht da.....er hasste mich für das was ich gesagt hatte,er war unglücklich und gab sich womöglich jetzt die Schuld..Bill hasste mich,Peat benötigte nur meinen Körper...und erst jetzt wurde mir bewusst das ich im Moment auf mich selber aufpassen musste,dass ich allein war.Peat seufzte,zwinkerte mir zu und lies dann von mir ab während er weiterhin jede Treppenstufe gelassen herunterlief.Wir waren unten angekommen.Alle Blicke waren augenblicklich auf Peat gerichtet als er einfach unten an der Treppe stehen blieb die zur Mitte des Raumes führte.Die Musik war hier unten noch viel lauter,die Luft war heiß und Peats Blick verfestigte sich augenblicklich.Jetzt war er wieder er selbst.Hart,gierig und so unsterblich charmant.Peat zwang sich durch die Menge und versuchte jeden einzelnen zu begrüßen.Einen freundschaftlichen Handschlag an die Typen,eine kleine zärtliche Umarmung für die vielen Mädchen.Ich nahm an das es circa um die 150 bis 200 Leute sein mussten die sich hier tummelten und alle kannte Peat.Bei den Personen,zu denen er nicht vordringen konnte hob er nur die Hand und rief sie beim Namen.Dann kamen wir an eine der hinteren Couchen.Hier war die Stimmung am ausgelassstensten.Der Alkohol floss in Strömen und die ersten fummelden Paare hatten sich bereits gefunden.,,Peat!“Alle riefen sie nach ihm und Peat fing an zu grinsen.Alle umarmte er,sowohl die Jungs als auch die weiblichen Geschöpfe...so um die 30 Personen.Hier fanden scheins seine besten Freunde ihren Platz,zumindest schien es mir so.Viele redeten Englisch,aber auch ein paar Deutsche Stimmen drangen durch das Getümmel,,Darf ich vorstellen...das ist Tom.“Ich war die ganze Zeit hinter ihm gelaufen,stand nun im Mittelpunkt.Alle Blicke,vor allem die der Mädchen richteten sich auf mich , Peat hatte einen Arm um meine Hüfte gelegt,tat wie ein guter Freund,kam mir aber keinesfalls zu nahe.Ich atmete tief aus,lächelte,lies meine Blicke schweifen und spürte Peats Hand die mir zeigte das er da war,mich verstanden hatte und mich ganz unscheinbar streichelte.Niemand sollte es sehen,das war Peats Absicht und es funktionierte.,,Fühl dich wie zu Hause,hol dir wa szu trinken und entspann dich Tom....ein kleiner Stricher wie du packt das.“Er hauchte in mein Ohr,löste sich dann von mir........
_________________
Überall dabei ...und doch nirgendwo zusehen Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 30.05.2008 18:16    Titel:


Es ist so beeindruckend, wie Peat es schafft, seine Gefühle zu verdrängen oder bessergesagt zu beherrschen. Er steht am Fenster und dann ist er wieder total stark! Als wäre nichts passiert... Als hätte er Tom einfach keine Schwächen gezeigt, als er gerade noch mit ihm sprach. Ich frage, mich, wieso er das tut. Es ist seine Art, na klar. Doch wieso ist er so? Ich glaub, er versucht, sich selbst zu beschützen. Aber von was? Von der Enttäuschung? Vielleicht... Ich bin mir aber sicher, dass es was anderes gibt. Kann aber momentan nicht ahnen, was es genau ist !


Was ich an Peat so sehr mag, ist, dass er so respektvoll ist. Er dreht sich um und schaut aus dem Fenster, während Tom sich anzieht. Es ist nicht, als hätte er ihn noch nie nackt gesehen, aber trotzdem tut er nichts, was Tom behindern könnte. Er weiß, dass es Tom etwas peinlich wäre, wenn er ihn einfach so starren würde, während er sich anzieht und deshalb tut er das auch nicht. Er war immer so... Selbst, als sie miteinander schliefen, schaute er nicht nach unten, sodass Tom sich nicht noch unwohler fühlt. Vielleicht hat er das kurz getan, keine Ahnung, aber zumindest hat das Tom nicht bemerkt.


,,Und Peat...,werden sie mir wehtuen ?“

Diese Frage hab ich mir eigentlich schon so oft gestellt, seitdem ich weiß, dass es eine Party geben soll... Anfangs dachte ich, dass es irgendwie... schmerzhaft für die Zwillinge sein würde. Dann hab ich mir lange überlegt und hab gedacht, dass Peat Bill vielleicht vernichten wollte auf die eine oder andere Weise, sodass er Tom für sich allein haben kann. Und jetzt... Weiß ich nicht mehr, was ich denken soll. Ich möchte Peat doch vertrauen und ihm glauben aber ich schaffs nicht ! Ich glaub, ich werde nur erleichtert sein können, wenn diese Party zu Ende ist. Inzwischen kann ich nicht anders und muss auf der Hut sein.


Tom sagt, dass jeder sagen würde, dass Peat unglaublich aussieht. Es ist nicht nur seine Meinung. Er versucht sachlich zu sein. Aber... wenn er so unglaublich aussieht... Wieso war er in diesem Puff... Wieso hat er für Sex bezahlt, wenn er das umsonst haben könnte? Da muss es einen Grund geben... Ok, er hat viel Geld und es ist ihm scheißegal, einiges auszugeben, da Geld nicht so wert für ihn ist, wie es für Tom ist aber trotzdem... muss es was geben...



Ich mach etwas später weiter Wink
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 30.05.2008 20:38    Titel:



Als Peat die Tür öffnet, ist es, als würde man an der Grenze einer anderen Welt verlegt. Es ist, als wäre Tom im Begriff, in eine andere Welt einzutreten. Die Musik und die Menschen erscheinen wie durch Zauberei... Es scheint fast realitätsfremd. Und dennoch glaub ich nicht, dass diese Welt ihm sein Strichleben nicht vergessen lassen kann. Ich weiß also noch nicht, wie ich es verstehen soll...


Ich ging auf ihn zu,stellte mich dicht neben ihn


Tom ist so unsicher. Er braucht Peat im Moment, weil er gerade niemanden anders hat. Peat ist der Einzige, der weiß, was geschehen kann oder was geschehen soll. Und deshalb muss Tom bei ihm bleiben. Sonst wäre er total verloren ! Er kennt niemanden außer Peat und er weiß nicht, ob Bill kommen wird... Und was Bill betrifft, glaub ich, dass er tatsächlich kommen wird. Nur nicht im rechten Augenblick ! Eigentlich hab ich keine Ahnung, es ist nur ein Vorgefühl. Mal sehen...


Der Raum war nicht wieder zu erkennen.Keine Ähnlichkeit war mehr zusehen...nichts war wie ich es in Erinnerung hatte.


Ich frage mich, wie sich das Haus so verändern konnte ! Sie hatten so wenig Zeit und ich glaub nicht, dass Peat es selbst getan hat, da er beschäftigt war... Wahrscheinlich war das das Dienstpersonal ! Peat ist so reich, dass es keine Wunder wäre... Trotzdem wirkt das so... zauberhaft. Die Stimmung ist total außergewöhnlich und ich weiß nicht, ob es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist !


Er drückte mich ans Geländer,stellte sich hinter mich und legte seine Hände auf meinen Bauch.


Peat ist ziemlich besitzergreifend. Es ist SEIN Tom. Und das will er irgendwie zeigen. Er hatte Tom ja gesagt, dass er unbedingt mit ihm runterkommen wollte und jetzt schlingt er noch seine Arme um Toms Bauch, als wolle er damit zeigen, dass Tom ihm gehört. Tom wirkt so unter Schock, so beeindruckt, dass er es nur noch kaum mitbekommt... Außer es stört ihn überhaupt nicht ! Auf jeden Fall lässt er das zu und beobachtet den Raum weiter...

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 01.06.2008 20:48    Titel:



Alle ziemlich jung, in Peat’s Alter.


Gut... Ich bin etwas erleichtert! Es sieht so wie ein Studentenfeier aus ^^ Und überhaupt nicht so wie eine Sexparty. Die Leute sind ja nicht volljährig (in Amerika ist man ja erst mit 21 volljährig) und das ist etwas beruhigend... Auch wenn Peat auch 19 ist und nicht gerade harmlos ist... Na ja... Auf jeden Fall scheint diese Party nicht so gefährlich zu sein, wie ich es mir vorgestellt hatte ! Ich dachte da würde es nur ein paar Leute geben, die total geil und gierig sind ! Aber ich muss zu meinem Vergnügen feststellen, dass es nicht so ist, dass es sogar Mädels gibt und es ist fast schon entspannend.


Ziemlich in der Mitte des riesigen Raumes stand ein Tisch auf dem zwei Stripperinnen tantzen

Oh oh... bad news ! Es erinnert ihn sicher an den Puff... Da tanzten auch Stripperinnen und das ist ihm momentan wahrscheinlich unangenehm, sowas sehen zu müssen... Die Stimmung wird ihn vielleicht später stören. Im Moment ist er einfach nur ganz beeindruckt und macht sich nicht so viele Gedanken drüber, was ihm alles früher schon passiert ist. Bald werden die Erinnerung aber hochkommen...


Überall standen Füße die zu irgendwelchen Personene gehörten die Peat anscheinend alle kannte.


Mann, der Typ hat soooo viele Freunde ! Oder vielleicht kennt er sie nur kaum... Auf jeden Fall scheint er so ein Typ zu sein, den alle mögen, den alle bewundern und so. Tom soll sich so fühlen, als würde er hierher einfach nicht passen =S


,,Fuck....Scheiße Peat.Das ist der wahnsinn ich meine ..Peat verdammt.“

Ja, wenn man nicht weiß, was man sagen soll, muss man schimpfen. Ihm fehlen die Worte, da es grade so schön ist. Und es liegt besonders dran, dass er damit nicht gerechnet hatte ! Für Tom ist es ein Wunder, auch wenn Peat es nicht gerade beeindruckend findet. Es war auch so mit dem Couch ! Peat hat sich irgendwie dran gewöhnt, während es total neu für Tom ist... Na ja... Der Ort, wo er arbeitet, muss auch mehr oder weniger so aussehen. Was ihn aber verwundert hat, ist, dass er das Haus eigentlich kannte und, dass er es jetzt nur noch kaum erkennen kann !



Ich mach morgen weiter Wink
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 02.06.2008 21:01    Titel:


Erinnerungen kamen hoch.Es überrumpelte mich...die Leute,die Umgebung..


Es ist ganz normal ! Wie kann er nur auf so eine Party gehen und feiern, als hätte er noch nie was Schreckliches erlebt... Er war schon auf solche Party... Er war aber kein Gast... Kein “Abkäufer”... ER wurde immer wieder gekauft und deshalb kann er sich nicht so verhalten, als wäre ihm nichts passiert. Er hat sicher den Eindruck, dass man auf ihn blicken wird und dabei denken wird, dass man ihn haben kann. Er hat sicher den Eindruck, dass man WEIß, dass er eigentlich ein Stricher ist. Als wäre das auf seiner Stirn geklebt...


Er drehte mich wieder in seine Richtung,drückte mich gegen das Geländer und sah mich an.


Wieder hab ich das Gefühl, dass Peat Toms ganze Aufmerksamkeit will. Bill ist doch nicht da... Peat sollte also das Wichtigste für Tom sein... So MUSS es sein. Das will er unbedingt. Vielleicht will er aber Tom einfach nur beruhigen... Er weiß, dass Tom es braucht... ihn in die Augen zu schauen, als er was sagt oder was tut, auch wenn er drin einfach nichts sieht, da Peats Augen so tief sind... Trotztdem muss er drin schauen, egal was ist. Und das beruhigt ihn etwas... z.B wenn sie miteinander schlafen... Da kann Tom sich nicht von Peats Augen abwenden. Ich glaub aber nicht, dass er es grade so meint... In der Tat grinst er und Tom hat das Gefühl, dass er was verbirgt. So hat Peat es also nicht gemeint... Und weder Tom noch ich wissen, was er Geheim hält... Ob es positiv oder negativ ist? Mal sehen...


beugte sich zu mir und gab mir einen zärtlichen Kuss auf die Lippen.


Ich weiß nicht, wofür DAS war... um ihn zu ermutigen ? Oder um ihm zu zeigen, dass er ihm momentan gehört, dass man ihn nicht berühren darf und auch nicht Bill? Oder einfach nur, weil er drauf Lust hatte... Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall lässt Tom das zu. Er protestiert nicht... Doch er erwiedert den Kuss auch nicht ! Ich glaub, er weiß momentan einfach nicht, was er denken soll und auch nicht, was er tun soll.


und vertraute Peat...was zugleich auch heißen konnte das alles zu einem Alptraum für mich werden konnte wenn ich ihm mein Vertrauen schenkte.


Ja... Weil auch wenn Peat nur was Tom verstehen lassen will, kann er hart sein. Tom kann ihm vertrauen, da Peat einfach will, dass es ihm gut geht oder zumindest, dass Tom was versteht, sodass er sich dann wehren kann, doch er kann sich auch nicht sicher sein, dass es nicht schlimm für ihn sein wird, dass er nicht leiden wird... weil es auch schmerzhaft sein kann.




Ich hoffe, ich kann gleich weitermachen =S
_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
THunsterblich1



Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 826
Wohnort: Frankreich, neben Paris und Disneyland

BeitragVerfasst am: 02.06.2008 21:46    Titel:




Ich seufzte leise,lief mit Peat mit und war irgendwie undglücklich.Bill war nicht da.....


Ich bin irgendwie zufrieden und glücklich, dass Tom so an Bill denkt. Ich mag Peat sehr aber, wie ich es schon mehrmals gesagt hab, möchte ich, dass Bill und Tom zusammen sind ! Als Tom noch alleine mit Bill im Zimmer war, dachte er nicht an Peat. Und jetzt muss er an Bill denken und sich schuldig fühlen. Auch wenn er grade unglücklich ist, ist es für mich ein gutes Zeichen. Bei Peat fühlt er sich nicht so wohl und sicher, wie bei Bill. Und deshalb könnte er nie zusammen mit Peat sein. Wie kann man nur zusammen mit jemandem sein, den man irgendwie befürchten muss ? Außer Peat Tom mal alles von ihm erzählt und sich total "öffnet", wird das nicht möglich. Und außerdem könnte Bill nicht leben, wenn sein Bruder zusammen mit Peat und weg von ihm ist... Er könnte das nicht aushalten... Und Tom hätte es sehr schwer, ohne Bill zu leben... Da gibt es also nicht so viele Möglichkeiten !


Bill hasste mich,Peat benötigte nur meinen Körper...


Peat mag ja Toms Körper... Aber trotzdem hat er ihm schon gesagt, dass er ihn liebte ! Er hat Tom ja nicht von Gefühlen gesprochen, sondern nur von seinem Körper... Aber es war Peats Art zu sagen, dass er Tom wollte, und das nicht nur, um diesen zu “besitzen”. Er wollte nur SEINEN Körper haben... Das heißt, dass Tom ihm ganz besonders ist... Eigentlich ist er einzigartig für Peat... Doch das hat Tom gar nicht so verstanden, glaub ich... Außer ICH es nicht verstanden hab ! lol


Jetzt war er wieder er selbst.Hart,gierig und so unsterblich charmant.


Peat hat sicher ein schreckliches Geheimnis, das er verhindern will... Er zeigt sich so hart und stark... Doch ich bin mir irgendwie sicher, dass es nur eine Fassade ist. Und wenn man sich so verändert, wenn man in Öffentlichkeit steht, dann heißt es, dass das Geheimnis besonders schwer ist... Peat, wer bist du eigentlich???! Ich hoffe, das wird man irgendwann erfahren dürfen ! Er ist nicht böse, da bin ich mir irgendwie sicher... Er versucht Tom die ganze Zeit zu beruhigen, indem er ihn sanft anspricht oder ihn leicht streichelt oder küsst (z.B und spürte Peats Hand die mir zeigte das er da war,mich verstanden hatte und mich ganz unscheinbar streichelte.)... Und auch wenn er nicht besonders mitteilsam ist, ist er schon viel zu zärtlich Tom gegenüber, um hämisch zu sein...


ein kleiner Stricher wie du packt das.“


Und DAS hat das alles wieder kaputt gemacht ! Immer wenn Peat in meines Ansehen steigt, tut er oder sagt er was, was mir ÜBERHAUPT nicht gefällt... Wieso nennt er Tom so... Er ist momentan KEIN Stricher mehr und kann sich ja nicht wohl fühlen , wenn er weiß, dass man ihn so sieht... Es hat ihn wahrscheinlich verletzt... Bin gespannt auf seine Reaktion ! Wenn er überhaupt reagiert...




ENDE Razz

_________________
http://th-unsterblich1.skyblog.com

http://TDL-fanfiction.skyblog.com (TAGEBUCH DER LUST auf Französisch ^^)

Ich steh auf Lenchens FF!!!!!

+++TWINCEST LEBT+++

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Tokio Hotel Forum | Tokiohotel Forum | TH Forum | Tokio Hotel Board | Tokiohotel Diskussion




Aktuelle News über Tokio Hotel findest du im Bereich Aktuelle Tokio Hotel News. Neben Autogrammstunden und der normalen Promotion freut sich jeder Fan über Konzerte und Tokio Hotel Auftritte. Für Tokio Hotel Fans haben zu jedem Mitglied einen eigenen Fanbereich erstellt: Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

Tokio Hotel Wallpaper / TH Wallpaper
Wallpaper sind Hintergundbilder für den Computer Desktop. In der Rubrik Tokio Hotel Wallpaper findest du mehrere hundert Tokiohotel Desktopbilder.

Tokio Hotel Videos| TH Videos | Tokiohotel Videos
In unserem Videobereich findest du Tokio Hotel Videos wie z.B. die Tokio Hotel Videos und Musicclips, Reportagen, Konzertausschnitte und andere Fanvideos.

Tokio Hotel Fanfictions | TH Fanfics | Tokiohotel Fanfic
Fanfiction ist unser Tokio Hotel Kreativbereich, wo Fans Tokio Hotel Fanfics und Storys lesen und schreiben. Wenn du grafisch begabt bist, kannst du anderen Fans deine erstellten Tokio Hotel Fanarts zeigen oder von anderen Fans erstellten Werke bewundern.

Sonstige interessante Tokio Hotel Rubriken sind: Tokio Hotel Downloads // // Tokio Hotel Scans // Tokio Hotel Interviews // Tokio Hotel Bilder // Tokio Hotel Chat

Neben Tokio Hotel gibt es andere Stars und Bands, die auch Ihren Weg gegangen sind wie z.B. die von Lou Pearlman gecastete Band US5. Die größte US5 Community US5-Forum.de bietet viele Informationen zu Izzy, Jay, Chris, Mikel und Richie. Die bekannteste und erfolgreicheste Boygroup ist und bleiben die Backstreet Boys, die aktuell mit Ihren Songs die Charts wieder stürmen. Andere gecastete Bands aus dem Hause Popstars wie Overground und Nu Pagadi werden trotz Trennung in unseren Herzen verbleiben. Der Sieger aus dem Hause Deutschland sucht den Superstar Tobias Regner und sein Mitfinalist Mike Leon Grosch gehen Ihren eigenen Weg auf Solopfaden. Heutzutage hat jeder Jugendliche ein Handy, eine Prepaidkarte oder einen Handyvertrag. Günstige Handyverträge auch mit kostenlosen Zugaben wie z.B. eine Sony Playstation 3, eine Nintendo Wii, ein Notebook oder ein komplettes Computersystem findest du auf Handyvertrag.biz! Ein Handyvertrag ohne Schufa ist für diejenigen interessant, die einen negativen Schufaeintrag haben.




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group