Herzlich Willkommen auf Tokiohotel-Forum.de - Die große Tokio Hotel Community im Internet - TOKIOHOTEL FORUM - FANCLUB - NEWS - TERMINE - BILDER - CHAT - FANFICS

Tokio Hotel Forum ist eine der größten und beliebtesten Tokio Hotel Seiten im Internet und hat bereits über 11.000 angemeldete Fans
und täglich über mehrere tausend Hits! Finde Freunde und treffe andere Fans von Tokio Hotel, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer. Für das Erstellen von Themen und Schreiben von Beiträgen benötigst Du einen kostenlosen Tokio Hotel Forum Account! Melde Dich jetzt kostenlos an und werde Teil der großen Tokio Hotel Community!


simyo - Weil einfach einfach einfach ist.




Tokio Hotel Forum Rubriken:
__________________________________________________________________
Startseite - Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

 Tokio Hotel - MENÜ

Tokio Hotel Forum
Startseite  
Tokiohotel LoginbereichLogin 
 
Tokio Hotel Forum Fanclub UserprofilProfil 
  Tokio Hotel Chat - Tokiohotel Fanchat Tokio Hotel Chat
Fragen und Antworten zum Tokiohotel ForumFAQ
   
Tokio Hotel SucheSuchen   
Tokiohotel Forum MemberlisteMitgliederliste
   
Tokiohotel Fans und FangruppenBenutzergruppen   
Anmeldung beim Tokiohotel ForumRegistrieren
   

   
 NACHRICHTENSYSTEM:   Bill Kaulitz, Gustav Schäfer, TH Georg Listig und Tom KaulitzEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    Tokiohotel Fanfics, Scans und Downloads findest du in der entsprechenden RubrikLogin 

 

The Night isn’t the darkest black I know...


 

   The Night isn’t the darkest black I know...
   Thema aus der Rubrik -> Tokiohotel FanFics
 

TBC?
JA
0%
 0%  [ 0 ]
NEIN
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 0

Autor

Nachricht

MAIN



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: 12.01.2009 17:35    Titel: The Night isn’t the darkest black I know...


Diese Geschichte ist noch nicht einmal annähernd fertig. Es geht auch nur shcleppend voran weil das ne dunkelschwarze Story ist und ich noch keinen Lappy hab um im dunkeln zu sitzen.

BETA LESER/IN GESUCHT!



The Night isn’t the darkest black I know...


Song: Azad feat. Cassandra Steen - Eines Tages
Pairing: BillxTom
PG: 18
Warnings: Drama, Slash, Rape, Character death



Alle Körper in diesem kleinen Raum zittern, inklusive meinem. Es ist stickig und riecht richtig übel. Unser Aufseher steht draussen, also ist es hier stockdunkel, gar nichts kann man sehen. Ich hab Angst. Noch näher pressen wir uns an die Wände. Es ist schon fast "normal" für uns in so etwasem wie dem hier zu sein. Es ist unser Alltag, das was wir immer und immer wieder durchmachen. Keiner hier ist älter als 13. Kaum einer der so lange hier ist, wird so alt, und wenn doch sind sie an ihrem 14. Geburtstag spurlos verschwunden. Keiner von uns weiss wohin. Wir wissen nicht ob es besser ist hier zu sterben oder in eine ungewisse Zukunft zu gehen.
Die Tür geht auf und ein breiter Lichtstrahl erscheint. Geblendet von hellen Licht kneife ich meine Augen zusammen. Noch mehr licht geht an und nachdem sich meine Augen an die neuen Verhältnisse gewöhnt haben öffne ich sie ganz ganz langsam, und sehe, ein Kind. Etwa in meinem Alter, "such dir ein Spielzeug aus mein kleiner." Das Kind geht rum, lässt sich zeit. "Engelchen, ich hab nicht den ganzen Tag Zeit!"
Sein Engel sucht sich jemanden aus, nicht mich. Sein Vater will auch einen von uns. Gott.. bitte nicht mich, ich mag den Mann nicht. Stum schike ich Stossgebete gen Himmel doch es nützt nichts. Er packt mich grob am Arm und drückt mich einem Angestellten in die Hand, er soll mich herrichten.
Herrichten?! Was will der denn jetzt bitte von mir? Der Angestellte bringt mich in einen Raum, so etwas wie ein Badezimmer nur die Grösse einer Schwimmhalle. Grob zieht er mich aus. Ich habe Angst, grössere Angst als ich bisher je gekannt habe. Er beginnt mich zu waschen. Es tut weh.

Ich kneife meine Augen zusammen so dass ich Sterne sehe, überall brennt es, er zieht mich an meinen ungeschnittenen Haaren.

Irgndetwas flauschiges wird um mich gehuellt und ich öffne müde meine Augen. Ein weisses Badetuch. Oh,… wieso ist es weg? Wieso bin ich wieder nackt? Wieso ist meine Haut so rot? Wieso tut meine Leiste weh?

Mir gegenueber steht ein Spiegel, ein Fächer, es blutet, das Mal, nie wieder wird es abgehn, werde ich den für immer hier bleiben?! Ein fast durchsichtiges Seidentuch wird mir umgewickelt und ich werde hochgehoben. Die zerschnittenen Arme und der selbe Fächer am Hals verraet mir dass wir das selbe sind….. Sklaven.

Es scheint fast als will er mich beschützenm so langsam geht er. Aber beschützen vor was?

Vor einem Zimmer aus Spiegeln. Nu rein Tisch mit seltsamen Dingen und 13 Kerzen steht da. In der Mitte des Raumes setzt er mich ab und geht. Ein Mann kommt herein. Gross, blaue Augen, blonde Rastas, nackt.

“Hallo mein kleiner” haucht er mir hinterhältig grinsend entgegen, ich nicke nur, “wie alt bist du den?” soll ich lügen? Besser nicht… schliesslich hat Mamma mir immer gesagt dass Lügen schlecht sind. “a..a..acht” er geht zum Tisch, holt ein schwarzes Band. Er nimmt meine Hände, die sich bis eben eisern am Tuch festgehalten haben welches nun zu Boden gleitet, und fesselt sie vor meinem Bauch zusammen.

Mamma! Hilf mir doch!

Das zweite schwarze Band bindet er mir um den Hals ganz locker, mit einer grossen schlaufe. Unsanft wirft er mich auf den Boden, so dass meine Wunde wieder aufreisst. Nun hält er meine Augen weit auf und platziert hellblaue Kontaktlinsen in ihnen. Er dreht mich auf den Bauch. “Wie heist du?” - "Bill .... und Sie?" - "Nenn mich Michael", dann verbinet er mir meine Augen.

"AAAAH!" Es brennt wie die Hoelle. Tränen treten in meine Augen. Es ist heiss, sehr heiss. Michael lacht nur diabolisch, "Das ist erst der erste Tropfen deiner neun Geburtstagskerzen!" dabei sind diese Kerzen mindest 20 cm hoch und 10 cm breit!



Eines Tages werd ich mich Freuen,

Eines Tages werd ich jubeln und schrein!

</3 Denn eines Tages, wird wie in meinen Träumen, </3

weder Tot noch Trauer mehr sein,

doch bis dann, ...



... werde ich beten. Nach endloser Zeit sind alle Kerzen leergetropft. Gott, endlich. Er presst nun meinen, noch mit warmen Wachs versehenen, Rücken auf den kalten Boden. Das Wachs wird hart und bricht, mit ihm mein rücken. Ein weiterer Schrei, gefolgt von einer weiteren Träne, unter schon so vielen. Michael nimmt mir meine Augenbinde ab, endlich zu Ende. "Na, schon müde?" ganz leicht nicke ich, will nur noch hier weg, zurück zu den anderen, zu Sakura. "Schade für dich." mit etwas Zangen artigem sperrt er mir meine Augen auf, noch tut es nicht weh, aber bestimmt bald. Michael spreizt meine Beine.

Oh. Nein! Bitte nicht! Meine Tränen werden immer mehr. Ich darf nichts sagen. Ich weiss es. Ich fühle nichts anderes mehr als kaltes Feuer in mir und Blut dass langsam zu tropfen beginnt als er hart und mit ganzer Länge seines Gliedes in mich eindringt. Immer wieder, das tropfen wird zu einem gleichmässigen, dünnen Rinnsal.
Es tut so weh.
Er soll aufhoeren!
Mamma...
hilf mir doch!
Ich will nur noch weg hier,
sterben vor Schmerz.
Nicht mal meine Augen kann ich schliessen. An den Wänden, an der Decke, überall ist ER! Er soll weggehn!Michael soll doch ein Engel des lichts sein, wieso tut er dann so etwas einem KIND an. Einem Kind wie mir?
Weil er es darf?
Weil es keinen stört wenn wir nicht mehr da sind?
Weil es niemanden interessiert ob wir leiden?
Ob wir schreien?
Ob wir weinen?
Weil keiner Augen für uns hat?
Weil Kinder die verstossen werden nichts besseres verdient haben?
Weil Kinder ohne Eltern für alle nur eine Last sind?
Mamma, ist auf deiner Wolke noch Platz für mich?
Ich will nicht mehr, Mamma, wieso kommst du mich denn nicht nach Hause holen?
Wieso darf ich nicht mehr in deinen Armen sein?
Wieso hat Tobias das getan?
Wieso hat Pappa nichts gemacht?
Wieso ich?
Kurtz bevor ich mich der Erlösung nahe glaube ist es vorbei. Es brennt, aber nicht mehr so sehr wie die ganze Zeit. Er macht mir meine Augenliederklappen ab und geht. Lässt mich alleine im dunkeln. Ich hab angst im dunkeln, kein Funke Licht ist hier. Nichts kann ich sehen. Irgendwo raschelt es. Bestimmt zittere ich wie espenlaub, schluchze laut auf. Wieso helft ihr mir denn nicht? Habt ihr mich nicht mehr lieb? Ich weiss nicht mehr ob ich wach bin, ob ich tot bin oder ob ich nur schlafe... Immer und immer wieder singe ich dieses eine Lied vor mich hin...

„Eines Tages werd ich mich freuen.
Eines Tages werd ich jubeln und schreien.
Und eines Tages wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.

Geh' ich mein Weg und will mein Kopf nicht verlieren. Blicke straight nach vorne, Homie, ich komme doch noch ans Ziel. Ich war schon so manches Mal am Boden, doch bin nie gefallen.
Ich hatte meinen Glauben, konnte mich fest an meine Liebe halten. Doch die Kälte lässt die Herzen erfrieren, kann nicht die Sonnenseite finden. Es ist schwer und verwirrend hier. Homie, ich bete für dich. Mein Lächeln hat sich umgedreht seit ich weiß, dass du lebst in der Kiste, Bruder. Hier ist es immer noch grau. Immer noch derselbe Traum, den wir träumen: wir wollen immer noch rauf.
Egal, ich schick dir meine Liebe zwischen den Zeilen. Auf das sie dich ein bisschen stärkt in den bitteren Zeiten. Glaub mir, eines Tages wird alles wieder OK. Nur ein paar Narben bleiben bestehen, doch es tut nicht mehr weh. Bruder, du fehlst! (Denn einsam bin ich hier.)


Eines Tages
Eines Tages Werd ich mich freuen.
Eines Tages Werd ich jubeln und schreien.
Eines Tages Wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.
Doch bis dann:


Hoffe ich weiter, dass ich Geld scheffel ohne Ende. Ich will wieder Freude und das Lachen sehen von meinen Eltern. Will wieder unsere Familie vereinen. Ich will den Frieden wieder sehen und nie wieder den Streit. Lass uns verzeihen und mit nem Lächeln in die Zukunft blicken.
Wir haben schon genug Zeit vergeudet, uns in Streitigkeiten zu verstricken. Und bitte sei nicht so stur. Denk einfach einmal drüber nach, vielleicht kommen wir dann beide zur Ruhe.
(Eines Tages) Hol ich euch beide endlich raus aus dem Plattenbau. Ich wird euch verwöhnen und euch tausend schöne Sachen kaufen. Ich werd euch jeden eurer Träume erfüllen. Tu alles, was ich kann, um euch beide in Freude zu hüllen.
(Eines Tages) Zeig ich allen, dass es ein Kurde es geschafft hat. Ich steh an der Spitze und sag: „Bruder es ist machbar!“ Also komm mit mir, komm mit mir! Komm mit mir...


Eines Tages
Eines Tages Werd ich mich freuen.
Eines Tages Werd ich jubeln und schreien.
Eines Tages Wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.
Doch bis dann:


Blicke ich fragend in den Himmel. Ich kann nicht verstehen. Ich habe mein eigen Fleisch und Blut aber darf es nicht sehen. Manchmal dreht sich alles in die falsche Richtung. Bitte, Vater, reich mir deine Hand denn ich weiß nicht wohin sonst. Und bitte hab ein Auge auf meinen kleinen Engel. Flüster ihr in ihr Ohr, dass ich sie immer lieben werde ohne Ende. Und bitte Vater, sein nicht zornig mit mir. Manchmal benehm ich mich dumm, denn zuviel Zorn ist in mir. Verzeih.
(Eines Tages) Hoffe ich, dass mein Lachen wieder kehrt und ich wieder frei bin von dem Schmerz, der mich niederzehrt. Vielleicht eines Tages, wenn sie alt genug ist; wenn sie tun kann, was sie will, kommt sie selbst zu mir und sucht mich. Engel, ich werd mit offenen Armen immer auf dich warten. Reserviere meine Liebe bis ans Ende meiner Tage.
Ich sterbe vor Schmerz. (Denn einsam bin ich hier.)


Eines Tages
Eines Tages Werd ich mich freuen.
Eines Tages Werd ich jubeln und schreien.
Eines Tages Wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.
Doch bis dann:


Eines Tages werd ich mich freuen.
Eines Tages wird ich jubeln und schreien.
Und eines Tages wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.“

Ein komplett dunkler raum,
ein Lichtspalt,
das Licht geht an,
Toby ist da.
"Hallo toby" nuschel ich. "Hast du immernoch Angst vor den bösen Monstern unter deinem Bett?" fragt er mich sanft und gutmütig wie jeden Abend. Es ist fast schon unser Ritual. "Soll ich naschauen ob heute welche da sind?" ich bin schon fast eingeschlafen doch ich nicke, habe sonst Angst wenn ich mitten in der Nacht aufwache. Eine Antwort bekomme ich aber nicht. Stadtdessen steht ein Mann da, mit schwarzen Haaren, es ist nicht Pappa, Pappa ist viel grösser und nicht so dick. Tobi zittert und nimmt eine goldene Waffe mit einer VIII darauf hervor. Tobi hatte noch nie Angst vor irgendetwasem! Der Mann hat einen Jüngeren Mann dabei, vieleicht 5 Jahre jünger als Michael, und eine Frau ist auch da. "Tobias, du weisst dass deine Mutter Bill weggeben will. Und dass sie das Geld dafür bekommen hat. Unser kleiner wünscht sich schon so lange einen Bruder." - "NEIN! Bill ist mein Bruder! Auch wenn ihr sein Blut austauscht, er wird immer MEIN Bruder bleiben!" zitternd hält er die Waffe auf die drei. Wieso sehe ich alles so halb von oben?
Als der Mann auf Tobi zugeht wird dreimal ganz laut und es blitzt. Dann liegen sie alle 3 auf dem Boden. Sie bluten. Den jungen Mann hat er nur an der Schulter verletzt, "mein kleiner.." fluestert Tobi weinend in mein Ohr "pass gut auf dich auf. lauf fort, so weit du kannst!" Er geht in Mammas und Pappas Schlafzimmer. Wieder wird es derimal so schreklich laut. Dann höre ich nur noch das Athmen des jungen Mannes.
Schreiend setze ich mich auf. Es ist hell im zimmer. Nun sehe ich dass sich hinter einer Spiegelwand ein Park verbirgt... Mein Po brennt so höllisch... und ich kann mich einfach nicht an gestern erinnern! Was ist gestern Abend passiert?! Mein rücken juckt und brennt,aber kratzen kann ich nicht, weil da etwas ist... Wachs? Wie kommt WACHS da hin?




Langsam geht die Tür auf und (oder so xD hab den text nicht hier sondern schreib freu raus weil ich weiss was passiert XD *das meiste eh nich aufschreib weil lieber "wachtreum" wies dann weiter geht*) ein Junge mit seltsam aussehenden Haaren kommt herein. Er hat auch blaue Augen und wunderschöne Lippen. "Hey Bill wie gehts dir?" flüstert er leise und mustert mich ganz genau. Ich bin mir sicher ich habe ihn schon mal gesehen. Ich weiss nur nicht genau wo, aber das kann eigentlich nicht sein, ausser er ist auch einer der Kinder vom Menschenhändler und dafür sieht er einfach zu gut aus. Langsam hilft er mir auf und fürt mich in einen Waschraum, nicht so schön wie Halle aber schöner als alles was ich mich gewohnt bin.
"Du sollst duschen... kannst du das alleine oder soll ich dir helfen?" wieder fluestert er nur. Es klingt weniger wie etwas lästiges was er nicht tun will als etwas was er sehr gern machen würde. Ich kann nur den kopf schütteln, wage es kaum zu sprechen weil ich angst habe die Worte die er Spricht sonst zu vergessen weil sie so sanft und wunderschön klingen. "wie heisst du denn?" hauche ich und sehe zu wie er sein shirt auszieht und die Dusche auf warm anamcht. "Tom.." Vorsichtig schiebt er mich unter die Dusche und wäscht mit das Wachs ab. Es brennt zwar aber dieser Schmerz ist fast schon angenehm, ich weiss nicht wieso, aber es gefällt mir ungemein was er da macht.
Als er fertig ist mit waschen tupft er mir meine Verbrennte Haut ab und zupft sie da weg wo sie abgestorben ist. Zischen ziehe ich die Luft ein weils schmerzt und mich an letzte Nacht erinnert. Dann cremt er die Wunden ein und haucht einen Kuss auf meine Stirn. "Damit es schneller heilt" hat er gesagt. Tom wickelt mir ein Tuch um und führt mich in ein anderes Zimmer. Alles bis oben voll mit Kleidern... Eigentlich sind es nur anzüge und ähnliches. Er zieht ein Enges schwarzes Hemd und enge Schwarze Jeans hervor, mit einer dunkelroten Boxxer und hilft mir das ganze anzu ziehn, wobei die Hosen so tief sitzen dass man meine Boxxer leicht sieht was mich beunruhigt da ich nicht genau weiss was jetzt passiert.
Tom zieht sich auch um, er hat jetzt einen leichten weissen Anzug und ein weisses Hemd an. Ohne Schlips und leicht geöffnet. Er sieht gut aus... zu gut, ... Er führt in eine Küche und gibt mir was zu essen. Er erklärt mir dass ich heute Abend kellnern werde in einem Club der Michael gehört. Ich mag das immer weniger. Auf die Frage was er den mache da er anders angezogen ist antwortet er mir nicht. Nachdem ich was gegessen hab führt er mich nach draussen und drückt mir noch ein Paar schuhe in die Hand und zieht sich selber schwarze Schuhe an die glänzen... schik sieht tommy au- Tommy? Was denk ich den? Er sieht gut aus. Nur gut.
Anfangs läuft alles gut, ich nehme Bestellungen auf, verteile Getränke und kassiere. Ich muss mich nicht einmal begrabschen lassen, das müssen die Jungs in den weissen Anzuegen. ... Weisse Anzuege? Tom hat doch einen weissen anzug an... Und tatsächlich sehe ich ihn später da sitzen wie er einigen Männern schöne augen macht und sich hie und da leicht anfassen lässt. Wieso macht mich das so wuetetnd? Wieso tut mir das irgendwie Weh? Das ist alles so seltsam. Als der Morgengraut, wie mir ein Netter Angestellter mitteilt, darf ich schluss machen.
Aber wohin jetzt? Ich fühl mich so hilflos und verloren. Dann kommt Tom und sieht mich aus traurigen und müden Augen an. Irgendwie bin ich erleichtert und doch noch bedrückter als vorher. Es hat ihm keinen Spass gemacht. Aber diese eine Tatsache die mich so sehr erfreut schmerzt mich genauso. Ich will nicht dass das selbe mit ihm passiert wie mit mir. Ich hab ihn doch lieb.
Er legt seine hand auf meinen Rücken und drängt mich richtig in ein Zimmer. es ist nur 120x250 cm gross und komplett mit einer Matraze bedeckt. Auf der Mattraze liegen zwei Bettdecken und ettliche Kssen. Eigentlich ist es ganz okai hier. Wenn nur dieses ewige begrabschen nicht wäre. Tom macht mir sanft mein Hemd auf und wirkt wie weggetreten. Ich krieg Angst vor ihm, kann mich aber weder Wehrern noch bewegen. Bei den Boxxern angekommen bin ich kurtz davor zu weinen aber er hebt mich sanft hoch, legt mich an die wand und Deckt mich zu, ganz doll.
Dann zieht er sich selber aus und faltet die Sachen schön zusammen. Nach dem er abgeschlossen und das Licht ausgemacht hat hör ich etwas rascheln neben mir. Tom. Langsam und vorsichtig, beinahe zögerlich nimmt er mich in den Arm. Ein leises seufzen entweicht meiner Kehle. Er richt nach vielen Männern, aber der eine Geruch, der Tom-Geruch ist noch da. Ich ziehe diese einzigartigkeit tief in meine Lungen und kuschel mich noch näher an ihn. Erleichtert stösst er die luft aus so dass mein Kopf von seinter schulter auf seine Brust plumst. Vorsichtig streichelt er meine schultern da wos nicht so schlimm verbennt ist. Wieder haucht er mir einen Kuss auf meine Stirn. "Gute Nacht mein kleiner, es tut mir leid dass ich dich nicht immer beschützen kann", "Ich hab dich troztdem lieb Tom, auch wenn ich nicht richtig weiss warum..", "ich dich auch, schlaf jetzt morgen müssen wir wieder Arbeiten" Langsam und vorallem ruhig wie schon lange nicht mehr kann ich nun einschlafen.
Am nächsten Morgen werde ich ganz ganz sanft geweckt, so wie noch nie. Blonde, weiche aber filzige Haare kitzeln mich in meiner Nase. Wessen Haare das wohl sind? Ich schliesse meine Augen lieber wieder, nicht dass ich am Ende wirklich noch aufwache und in einem schwarzen Bunker hocke. Ich will da nie wieder hin. Jetzt wo ich davon träume wie es ist so sanft aufzuwachen will ich lieber sterben als in eine ungewisse Zukunft gehen. Mein Herz schlägt ganz schnell. Ich will nicht das es aufhört, weil es schön ist. Es ist ausnamsweise nicht die Angst die es so schnell schlagen lässt sondern etwas anderes, etwas wundervolles. Langsam erwacht ein kribbeln in mir. Es kriecht durch meinen ganzen Körper. Ich weiss nicht was es ist, aber es ist einfach zu schön um schlecht zu sein.
Er bewegt sich, ich rieche das es keine Frau ist, er trägt kein parfüm. Es fällt mir wieder ein wer er ist, was passiert ist, doch die Nacht davor ist immernoch in dichten Nebel gehüllt.

Wenig später sitzen wir wieder in der Küche, ich frage mich wo sind wohl alle anderen? Sind wir hier alleine? Oder erfahren wir Sonderbehandlung? Dieser wunderschöne grosse Junge könnte das Spielzeug des kleinen Sohnes Michaels sein. Aber wieso würde er dann troztdem in diesem Milleu arbeiten? Welcher Vater würde seinem Kind solch einen Umgang empfehlen?
Selbst dafür dass ich noch klein bin weiss ich vielleicht mehr von der Welt als viele erwachsenen Menschen, denke ich. Ich denke dass ich denke. Wie verwirrend, was soll das blos werden?
Leider ist es schon wieder spät und tom muss sich fertig machen gehen, ich soll mich auch hübsch machen, würde aber heute nicht im Club arbeiten gehen.
Ob ich wohl wieder zu Michael muss? Ziwmlich wahrscheinlich, was soll ich denn sonst tun? Ich bin nicht besonders schlau und auch noch nicht alt genug etwas besonderes zu tun.
Ganz alleine stehe ich im grossen Zimmer mit den vielen Kleider drin. Es fehlen einige, einige die gefehlt haben sind wieder da. Was er wohl unter „hübsch machen“ versteht? Anzug? Vermeindlich sexy? Verrucht? Nackt? Ja... das würde ihm wahrscheinlich auch gefallen.
Nachdem ich mir meine Kleider ausgesucht habe nehme ich sie mir und gehe duschen. Das mache ich gerne, es ist so schön warm und auch wenn ich ziemlich sehr nackt bin kann ich mich beschützt fühlen. Es ist schön aleine zu sein aber die Wärme zu fühlen die man normal nur zu fühlen bekommt wenn jemand bei einem ist...

Eines Tages werd ich mich freuen.
Eines Tages werd ich jubeln und schreien.
Und eines Tages wird wie in meinen Träumen weder Tod noch Trauer mehr sein.

Langsam steige ich aus der Dusche hervor und trockne mich vorsichtig abm ziehe mir eine frische Boxxershorts, eng und schwarz, engaliegende schwarze anzugshose, die ein klein wenig zu lang ist, und ein weisses hemd an. So wie Tom sich kleidet muss es ihm gefallen wenn nicht alle knöpfe geschlossen sind. Soll ich nun auch einige offen lassen? Aber es hiess ja schik machen, was soll ich blos tun? Dieses Problem hatte ich bisher sowieso noch nie, ich war nie in der Position zu entscheiden. So gehe ich halb fertig zurück in das mir immernoch wundersam erscheinende Zimmer um in den Ganzkörperspiegel zu sehen und fest zu stellen, dass ich wohl etwas zuwenig Haut zeige als dass es für meinen Umgang passend wäre. Langsam öffne ich die 2 obersten Knöpfe des Hemdes und lege mir eine schwarze Cravatte um den Hals, aber wie binde ich die blos? ... Mal sehen was sich hier sonst noch so finden lässt ... Schmuck, Schminke, Und seltsam aussehende Stäbchen. Ich suche mir eine Kette aus vielen kleinen Knubbeln aus, in silber und schwarz, die sieht toll aus zum rest, und eine Anzugsjacke.


tbc?


Bitte um ein rev. der nicht nur "so toll" oder "so scheisse" behinhaltet sondern gründe, weil mir gefällt es nicht wie ich schreibe aber ich weiss nicht woran es liegt.
Kritik ist immer toll ^.^


*milch und kekse bereit stell*

Auf die plätze,
fertig,
LOS!
_________________
www.myspace.com/itchypoopzkid
www.scheisscombo.de
> Ich bin Punk und Ich bin frei,
und du bist bei der Polizei xD
______
www.myspace.com/mainthemadhatter
______
www.myspace.com/mysnitch
www.myspace.com/goodbyefairbanksrock
www.myspace.com/fuzzyindex
www.myspace.com/pinksnotred
www.myspace.com/therisingrocket
> Get in some great Tracks! <3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
jutlimo



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 268
Wohnort: FL oO

BeitragVerfasst am: 15.01.2009 18:45    Titel:


Uhh; ich find die Geschichte toll *__*


Ja, das hab ich auch gemerkt^^
Diese FF ist auf myfanfiction.de
ja auch online Wink
Trotzdem Danke ^^

& das Bild in deinr Sigi unten;
du kennst Less ? :D
_________________
3o.o4.o6 Zürich. Festival im HB.
14.o4.o7 Zürich. Hallenstadion.
<3

іт’ѕ ѕо наяd то gет аℓоиg wітн емpтγ наиdѕ . ♪♫
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
MAIN



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: 16.01.2009 19:41    Titel:


jutlimo hat Folgendes geschrieben:
Uhh; ich find die Geschichte toll *__*


Ja, das hab ich auch gemerkt^^
Diese FF ist auf myfanfiction.de
ja auch online Wink
Trotzdem Danke ^^

& das Bild in deinr Sigi unten;
du kennst Less ? :D



TüRLISH!
XXXD
Du aush?
_________________
www.myspace.com/itchypoopzkid
www.scheisscombo.de
> Ich bin Punk und Ich bin frei,
und du bist bei der Polizei xD
______
www.myspace.com/mainthemadhatter
______
www.myspace.com/mysnitch
www.myspace.com/goodbyefairbanksrock
www.myspace.com/fuzzyindex
www.myspace.com/pinksnotred
www.myspace.com/therisingrocket
> Get in some great Tracks! <3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
jutlimo



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 268
Wohnort: FL oO

BeitragVerfasst am: 16.01.2009 23:26    Titel:


MAIN hat Folgendes geschrieben:
jutlimo hat Folgendes geschrieben:
Uhh; ich find die Geschichte toll *__*


Ja, das hab ich auch gemerkt^^
Diese FF ist auf myfanfiction.de
ja auch online Wink
Trotzdem Danke ^^

& das Bild in deinr Sigi unten;
du kennst Less ? :D



TüRLISH!
XXXD
Du aush?


klaaar ;D
halt aus myspace Razz
die gelegenheit, irgendwas
zu organisieren & uns dann
zu treffen, hatten wir leider noch
nicht haha xD

du kommst aus der schweiz, richtig ? ;D
_________________
3o.o4.o6 Zürich. Festival im HB.
14.o4.o7 Zürich. Hallenstadion.
<3

іт’ѕ ѕо наяd то gет аℓоиg wітн емpтγ наиdѕ . ♪♫
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
MAIN



Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: 22.01.2009 21:18    Titel:


Jaa komm auch aus der schweiz XD

Und wo bist du denn her?
XXD
_________________
www.myspace.com/itchypoopzkid
www.scheisscombo.de
> Ich bin Punk und Ich bin frei,
und du bist bei der Polizei xD
______
www.myspace.com/mainthemadhatter
______
www.myspace.com/mysnitch
www.myspace.com/goodbyefairbanksrock
www.myspace.com/fuzzyindex
www.myspace.com/pinksnotred
www.myspace.com/therisingrocket
> Get in some great Tracks! <3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Tokio Hotel Forum | Tokiohotel Forum | TH Forum | Tokio Hotel Board | Tokiohotel Diskussion




Aktuelle News über Tokio Hotel findest du im Bereich Aktuelle Tokio Hotel News. Neben Autogrammstunden und der normalen Promotion freut sich jeder Fan über Konzerte und Tokio Hotel Auftritte. Für Tokio Hotel Fans haben zu jedem Mitglied einen eigenen Fanbereich erstellt: Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

Tokio Hotel Wallpaper / TH Wallpaper
Wallpaper sind Hintergundbilder für den Computer Desktop. In der Rubrik Tokio Hotel Wallpaper findest du mehrere hundert Tokiohotel Desktopbilder.

Tokio Hotel Videos| TH Videos | Tokiohotel Videos
In unserem Videobereich findest du Tokio Hotel Videos wie z.B. die Tokio Hotel Videos und Musicclips, Reportagen, Konzertausschnitte und andere Fanvideos.

Tokio Hotel Fanfictions | TH Fanfics | Tokiohotel Fanfic
Fanfiction ist unser Tokio Hotel Kreativbereich, wo Fans Tokio Hotel Fanfics und Storys lesen und schreiben. Wenn du grafisch begabt bist, kannst du anderen Fans deine erstellten Tokio Hotel Fanarts zeigen oder von anderen Fans erstellten Werke bewundern.

Sonstige interessante Tokio Hotel Rubriken sind: Tokio Hotel Downloads // // Tokio Hotel Scans // Tokio Hotel Interviews // Tokio Hotel Bilder // Tokio Hotel Chat

Neben Tokio Hotel gibt es andere Stars und Bands, die auch Ihren Weg gegangen sind wie z.B. die von Lou Pearlman gecastete Band US5. Die größte US5 Community US5-Forum.de bietet viele Informationen zu Izzy, Jay, Chris, Mikel und Richie. Die bekannteste und erfolgreicheste Boygroup ist und bleiben die Backstreet Boys, die aktuell mit Ihren Songs die Charts wieder stürmen. Andere gecastete Bands aus dem Hause Popstars wie Overground und Nu Pagadi werden trotz Trennung in unseren Herzen verbleiben. Der Sieger aus dem Hause Deutschland sucht den Superstar Tobias Regner und sein Mitfinalist Mike Leon Grosch gehen Ihren eigenen Weg auf Solopfaden. Heutzutage hat jeder Jugendliche ein Handy, eine Prepaidkarte oder einen Handyvertrag. Günstige Handyverträge auch mit kostenlosen Zugaben wie z.B. eine Sony Playstation 3, eine Nintendo Wii, ein Notebook oder ein komplettes Computersystem findest du auf Handyvertrag.biz! Ein Handyvertrag ohne Schufa ist für diejenigen interessant, die einen negativen Schufaeintrag haben.




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group