Herzlich Willkommen auf Tokiohotel-Forum.de - Die große Tokio Hotel Community im Internet - TOKIOHOTEL FORUM - FANCLUB - NEWS - TERMINE - BILDER - CHAT - FANFICS

Tokio Hotel Forum ist eine der größten und beliebtesten Tokio Hotel Seiten im Internet und hat bereits über 11.000 angemeldete Fans
und täglich über mehrere tausend Hits! Finde Freunde und treffe andere Fans von Tokio Hotel, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer. Für das Erstellen von Themen und Schreiben von Beiträgen benötigst Du einen kostenlosen Tokio Hotel Forum Account! Melde Dich jetzt kostenlos an und werde Teil der großen Tokio Hotel Community!


simyo - Weil einfach einfach einfach ist.




Tokio Hotel Forum Rubriken:
__________________________________________________________________
Startseite - Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

 Tokio Hotel - MENÜ

Tokio Hotel Forum
Startseite  
Tokiohotel LoginbereichLogin 
 
Tokio Hotel Forum Fanclub UserprofilProfil 
  Tokio Hotel Chat - Tokiohotel Fanchat Tokio Hotel Chat
Fragen und Antworten zum Tokiohotel ForumFAQ
   
Tokio Hotel SucheSuchen   
Tokiohotel Forum MemberlisteMitgliederliste
   
Tokiohotel Fans und FangruppenBenutzergruppen   
Anmeldung beim Tokiohotel ForumRegistrieren
   

   
 NACHRICHTENSYSTEM:   Bill Kaulitz, Gustav Schäfer, TH Georg Listig und Tom KaulitzEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    Tokiohotel Fanfics, Scans und Downloads findest du in der entsprechenden RubrikLogin 

 

Verfolgt!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 

   Verfolgt!
   Thema aus der Rubrik -> Tokiohotel FanFics
 
Autor

Nachricht

MinaLicious



Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 931
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 26.10.2007 17:46    Titel:


ahh geiles pitel
endlich lacht bill wenigstens mal nen bissel
und ist wieda glücklich
aba tom muss auch noch zu ihm kommen
schnell weiter <33
_________________
_______________________________________


Jungs thx für den tollen tag
20.11.07 never forget <33

meine ffs nur ein gerücht oder doch die wahrheit
& Toms erschreckende wahrheit &
BacksTaqe und die riesn ProbLeme danach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
BillsChiqqa90



Anmeldungsdatum: 24.03.2007
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 28.10.2007 20:07    Titel:


huiiiii tolle pitels <33
Daz is doch toll daz es Bill wieder
qut qeht, nich??.. aba Tom fehlt..
I-wie muzz Bill wieder zurück zu
Tom finden.. die qehören zusammen!!
ich findz schön das Bill jetzt eine "Familie"
hat aba Der muss wieder zu Tom weil
weqen die vermizzen sich dich auch
Geqenseitiq.. ich mein ich weiz ja nich
wie Tom sich jetzt fühlen tut aba qut
qehtz dem doch bestimmt auch nich..
der misst bill bestimmt qenauso wie der ihn..

aba die werden wieder zamm finden
*ganz sicher binz*
weil sonz hat die story ja qa kein Happy End
un storyz ohne Happy End maq ich nich..
binn ich auz vollem Herzen qeqen xD
aba wennz kein Happy endinq
qeben tut is es halt mein PP
(PP= Persönlichez Pech fuer die die
es nich wizzen Wink )


najaaaa..

aba ich will ne Rape von
Boneee mit i.wem^^

mir egal mit wem xP
kann auch i.wer vonna straße sein...
oad einer von seinen leuten , fand
ich wa auch ne gute idee =P

egaal hauptsache rapeeeee ^^


naja ich mach jez mal schluss neh^^

byee :-* ld
_________________
Freundschaft ist die Türe zwischen zwei Menschen,[color=black]♥
die knarrt manchmal,
oder ist nur noch einen Spalt breit auf,
aber sie ist niemals geschlossen![/color] [/color]

|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|

~...Ich bin kein Fan mehr aber FFs forever...~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lollie



Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 180
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.11.2007 21:55    Titel:


Wir bewegen uns mit großen Schritten aufs Ende zu^^
*euch nur mal vorwarnen wollte

Naja, keine zeit zum lange reden, muss ins Bett. Ich ibn so müde...
______________

Sie hatte ihn noch nicht einmal lächeln sehen, da waren die leicht nach oben gezogenen Mundwinkel bisher das gewesen, was sie als lächeln empfand und sie wusste, er freute sich wirklich, konnte es nur leider nicht richtig zeigen.
Immer noch völlig von seiner neuen Pflanze begeistert, drehte Bill sich wieder um und ging zurück auf die Wiese und setzte sich an seinen alten Platz.
Dort hatte er die Blumen extra abgepflückt und in einem Glas in sein Zimmer gestellt, damit sie nicht platt gedrückt wurden und kaputt gingen. Außerdem fand er sein Zimmer so viel schöner und er hatte jeden Tag etwas zu bestaunen.
Ein paar mal hatte er auch versucht, die Blumen mit Wurzeln auszugraben, was aber leider nicht geklappt hatte so dass Anne sie abschneiden musste. Ihm selbst wollte sie das Messer nicht in die Hand geben, da er kurz zuvor seinen Sanft umgeschüttet hatte und sie Angst hatte, er würde sich damit verletzen.
Sowieso schloss sie seit einem Vorfall vor einer Woche die Küche immer ab.
Bill hatte geduscht und seine Kleider in seinem Zimmer vergessen. Deshalb war er schnell im Handtuch in sein Zimmer gerannt und hatte sich angezogen. Leider hatte er dann vergessen, die kleinen Pfützen im Bad zu beseitigen, was Anne dann getan hatte.
Zwar hatte sie nichts gesagt, doch Bill wusste, er hatte etwas falsch gemacht und war in die Küche gelaufen, hatte sich ein Messer genommen und sich damit in die Hand geschnitten.
Anne hatte das aber leider gesehen, ihm das Messer aus der Hand gerissen und die Wunde verbunden.

Etwas bedrückt sah Bill auf seine rechte Handfläche und fuhr vorsichtig den Schnitt nach. Er war noch nicht wirklich verheilt, da er die Wunde immer wieder aufkratzte, wenn er keine andere Möglichkeit sah, sich zu verletzen.
Dann sah er jedoch wieder zu seinem kleinen Rosenbüschlein und schon war der Gedanke an diesen Nachmittag vergessen.
Vorsichtig strich er über die kleinen weißen Köpfchen der Rosen und über die einzelnen Blätter. Jedes noch so kleine Detail prägte er sich ein.
Schließlich zog er das kleine Kärtchen, welches am Rand des Topfes in die Blumenerde gesteckt war, heraus und sah sich das Bild darauf an. Dort waren die Rosen rosa und alle blühten.
Bills waren ja weiß und ein, zwei Rosen liesen schon ihre Köpfchen hängen. Das fand er aber auch viel schöner, als das Bild auf dem Kärtchen.
Das Leben war eben nicht immer schön. Alles ging einmal zu Ende und wurde vergessen. Das wusste Bill nur zu genau.
Würde er sein Leben aufschreiben, würde es wahrscheinlich in der Rubrik Horror oder Thriller verkauft werden. Etwas anderes war es ja auch nicht.
Als er sich die verwelkten Blumen ansah, wurde ihm wieder einmal schmerzlich bewusst, wie nah er dem Tot gewesen war und er selbst wohl so verdorrt und leer war, wie dieses Köpfchen.
Ob er heute auch noch so aussah?
Natürlich. Er war dreckig. Er konnte sich waschen so oft er wollte, er konnte sich das Gegenteil einreden oder es verdrängen, doch Abends, wenn er schlafen ging, wurde ihm immer wieder von neuem gezeigt, wie dreckig er doch war.
Er hatte S*x mit Männern, die er nicht kannte, nicht mochte. Er hatte in dreckigen Kellern gelegen, sein eigenes Erbrochenes essen müssen, auf der Straße gelegen…
Warum hatten ihn Ben und Anne trotzdem bei sich aufgenommen? Sahen sie nicht, wie wiederlich er eigentlich war? Wie dreckig und abstoßend?
So einen wie ihn konnte doch niemand freiwillig in sein Haus lassen. Bill konnte sich das einfach nicht erklären. Oft schon, hatte er die ganze Nacht wach gelegen und darüber nachgedacht, doch nie eine Antwort gefunden.
Schon oft hatte er überlegt, nicht einfach abzuhauen, doch seine Idee wieder verworfen. Manchmal hatte er sich mitten in der Nacht nach unten geschlichen und hatte das Telefon genommen, um Tom anzurufen, doch nie hatte er sich getraut.
Was, wenn Tom ihn gar nicht wieder haben wollte? Wenn er froh war, Bill los geworden zu sein? Wenn er vielleicht sogar mit Bone unter einer Decke steckte? Wenn er ihn dann ebenfalls in Gefahr brachte? Wenn Tom ihn schon vergessen hatte?
Jedes mal waren ihm so viele Zweifel gekommen, dass er das Telefon wieder weg gelegt hatte und in die Küche gegangen war, um sich dort für seine Gedanken zu bestrafen.
Tom mochte es nicht, wenn er so etwas dachte, dass wusste Bill und deshalb musste er sich bestrafen.
Außerdem wären Anne und Ben bestimmt nicht erfreut, wenn sie erfahren, dass Bill vorgehabt hatte, zu telefonieren und vielleicht sogar abzuhauen.
Doch nun war die Küche ja immer abgeschlossen und Bill hatte nicht mehr versucht bei Tom anzurufen.
Er wusste, ihm würden nur wieder Zweifel kommen und er würde es wieder nicht schaffen.
Nichts konnte er.
Vor allem hatte er Angst und immer verkroch er sich in seinem Loch. Er lies niemanden an sich ran, schwieg und verletzte sich sogar selbst, nur damit er nicht von anderen verletzt werden musste.
Er war so verdammt feige!
Ein elender Feigling, den niemand gebrauchen konnte, der einfach Sinnlos war auf dieser Welt.
Aber musste es nicht auch feige Menschen geben? Gab es nicht an jeder Schule einen Feigling, einen Loser, mit dem niemand etwas zu tun haben wollte?
Über wen sollte man sich lustig machen, wenn es keine Feiglinge gab? Aber warum war ausgerechnet er so ein Feigling? Warum konnte er nicht so sein wie Tom oder Marc?

Niedergeschlagen und sauer auf sich selbst, erhob sich Bill wieder und lief zu der kleinen Hütte, in der die Hunde normalerweise schliefen. Dort krabbelte er hinein, setzte sich auf, zog die Knie an und legte seinen Kopf darauf.
Deprimiert sah er durch das Loch nach draußen und er begann leise zu weinen. Stumm, so dass keiner es hörte und niemand es mitbekam.
In jeder einzelnen Träne, die über seine blassen Wangen lief, konnte man den Schmerz und die Verzweiflung lesen. Die Wut und den Hass auf sich selbst und sein Leben.
Er begann zu zittern und krallte seine langen Fingernägel in seine Beine, so dass es weh tat, doch es war ihm egal.
Es war ihm egal, dass er sich selbst verletzte, er sich weh tat und sogar blutete.
Es war ihm egal, dass er davon vielleicht Narben zurück behalten konnte und er dadurch hässlich werde würde.
Er wollte einfach nur noch weinen. Es tat ihm jedes mal gut. Jedes mal fühlte er sich danach besser und nicht mehr so dreckig.
Es war, als ob er den ganzen Dreck für kurze Zeit aus sich heraus geweint hatte und alles wieder in Ordnung war.
Doch dann kam er wieder. Genau wie ein lästiger Floh, der einen Hund immer wieder biss und sich von seinem Blut ernährte.
Nur war es bei Bill kein lächerlicher Floh, der Blut brauchte, sondern etwas viel größeres und schlimmeres, was langsam seine Seele auffraß.
Er vermisste Tom, seine Wärme und diese Geborgenheit.
Er wollte ihn zurück haben, hier und jetzt. Er sollte durch dieses kleine Loch gekrabbelt kommen und sich vor ihn hocken. Er sollte ihn in den Arm nehmen und ihm sagen, wie sehr er ihn doch liebte.
Sein Herz schrie nach ihm.
Konnte er das nicht spüren? Wieso war dies hier kein Horrorfilm und Tom wusste plötzlich wo Bill war und holte ihn zurück und sie wurden zusammen glücklich? Konnten sie nicht zusammen ein Happy End haben?
Aber selbst wenn sie eines hatten, was kam danach? Irgendwie musste es doch weiter gehen. Man blieb doch nicht für den Rest seines Lebens glücklich.
Gab es ein Buch, in dem über die Zeit danach erzählt wurde? In dem man nachlesen konnte, wie man weiter leben sollte? Wieso gab es keine Filme darüber?
Oder gab es Filme? Waren es die Filme, in denen sich die Ehepaare stritten und schließlich trennten? In denen die Kinder unter der Trennung ihrer Eltern litten? Aber dort ging es doch auch immer gut aus. Alle einigten sich. Man sah Vorteile, die andere Kinder nicht hatten. Manchmal vertrugen sich die Eltern auch wieder.
War das Realität? Kam nach dem Happy End die Krise, nur damit es dann wieder ein neues Happy End geben konnte?
War das der Sinn des Lebens? Ein ständiges auf und ab?
Hatte er dann nicht schon genug Tiefs erlebt? Warum konnte sein Happy End nicht endlich kommen? Wo war es?
Hatte er etwas getan, dass er ein Happy End nicht verdient hatte? Wenn ja, was hatte er getan? Konnte er es irgendwie wieder gut machen?
Konnte das alles nicht endlich ein Ende haben? Warum konnte nicht Tom hier sein und ihm all diese Fragen beantworten? Warum war er immer allein, wenn er doch so dringend einen Menschen brauchte?
Schlagartig wurden seine düsteren Gedanken unterbrochen, als...
_______________

Als was? O.O
Gut oder Schlecht? Schlecht oder Gut?
Freundlich oder Böse?

Da lass ich euch mal wieder raten... :D
Freu mich auf Kommis^^
_________________
Wenn die Welt sich nicht mehr dreht
und der letzte Zeiger steht,
Wenn alles beginnt sich Schwarz zu färben
will ich in deinen Armen sterben!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BillsChiqqa90



Anmeldungsdatum: 24.03.2007
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 06.11.2007 16:55    Titel:


GUUUUUUUUUUUUUT ES MUSS GUUUUUUUUUUUUUUUT SEIN!!!!!
un ich will nich das es sich hier dem ende
zuneigt *wein*
dei FF is die geilse überhaupt!! <333333333


oh man bill hat die chance
tom anzurufen un is zu feige??
der weiß do das tom den liebt!!!!!!!?
oh man >.<

ABA DIE werden sich treffen!!!!
jahaaaaaa ^^

wetten??
WETTEN???

na gut also ich muss hausis machn :-*

Mach weiterrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

_________________
Freundschaft ist die Türe zwischen zwei Menschen,[color=black]♥
die knarrt manchmal,
oder ist nur noch einen Spalt breit auf,
aber sie ist niemals geschlossen![/color] [/color]

|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|

~...Ich bin kein Fan mehr aber FFs forever...~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
MinaLicious



Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 931
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 06.11.2007 17:32    Titel:


ahh hör doch bei so nem spannenden teil nicht aufzuschreiben
aba soo geil wieda
es muss gut sein
er soll sich einen ruck geben und tom anrufen
dann wird alles gut
schnell weiter <33
_________________
_______________________________________


Jungs thx für den tollen tag
20.11.07 never forget <33

meine ffs nur ein gerücht oder doch die wahrheit
& Toms erschreckende wahrheit &
BacksTaqe und die riesn ProbLeme danach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lollie



Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 180
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.11.2007 19:29    Titel:


Schlagartig wurden seine düsteren Gedanken unterbrochen, als er Anne nach ihm rufen hörte. Sie klang besorgt.
Hatte sie etwas schon länger nach ihm gerufen und er hatte es nicht gehört? War sie jetzt sauer, wenn er raus kam?
Bestimmt war sie wütend. Schließlich hätte er auch sofort antworten können. Stattdessen hatte er ihr Sorgen bereitet und nicht gehört.
Schnell sah Bill sich um. Er brauchte etwas, mit dem er sich verletzen konnte. Irgendwas, egal was. Doch er fand nichts.
Er versuchte ein Stück Holz abzureißen, doch es gelang ihm nicht. Dann war es noch nicht einmal rau, so dass man sich die Haut wund schrubben konnte.
Falls es wirklich einen Gott gab, meinte es dieser wirklich nicht gut mit Bill oder hatte er gerade Sorge um Bill? Wollte er ihn so davon abhalten, sich weh zu tun? War es falsch was er tat? Wollte er ihm so zeigen, dass er das nicht brauchte?
„Bill!“
Total verängstigt und aufs schlimmste gefasst, krabbelte Bill auf allen Vieren aus der Hundehütte und stand auf. Dann lief er langsam in Richtung Terrasse, seinen kleinen Rosenstock fest an seinen Körper gedrückt, von wo aus die Rufe kamen.
Anne stand leicht verzweifelt am Rand der Wiese du rief immer wieder nach Bill.
Sie machte sich schreckliche Sorgen um ihn. Schon seit fast einer Stunde hatte sie ihn nicht mehr gesehen und die Welpen saßen die ganze Zeit neben ihr am Tisch.
Das war ungewöhnlich für Bill.
Normalerweise saß er immer bei Chango und Chaila, wenn er draußen war. Die Drei waren einfach nicht zu trennen.
Nur wenn Bill im Haus war, war er allein anzutreffen.
Die Kleinen waren einfach noch zu Jung und wussten nicht, dass sie nicht im Haus ihr Geschäft nicht erledigen durften, deshalb mussten sie draußen bleiben.
Schon öfter hatte Anne sie jedoch neben Bill im Bett liegen und schlafen sehen. Dann holte sie immer ihre Kamera und hielt diesen Anblick auf einem Foto fest.
Überhaupt machte sie, seit Bill da war, viel mehr Fotos.
Er war wirklich wie ein kleiner Junge, der viel zu schnell heran wuchs und man unbedingt an diesen Momenten festhalten wollte.
Ihre große Schwester hatte eine Tochter, die mittlerweile 8 Jahre alt war. Sie hatte drei ganze Fotoalben nur von ihrer Tochter voll.
Immer hatte sie sie für verrückt erklärt und sie gefragt, für was sie denn so viele Fotos brauchte. Heute wusste sie es besser und konnte sich ein Leben ohne Bill schon gar nicht mehr vorstellen.
Eben dieser kam nun um die Ecke des Hauses gelaufen und Anne atmete erleichtert auf. Sofort setzte sie sich in Bewegung und lief ihm entgegen.
Bill wich ängstlich ein paar Schritte zurück, als ihm Anne so nah kam. Beschämt sah er zu Boden und musterte seine Schuhe.
„Oh Gott Bill, ich hab mir solche Sorgen gemacht. Ein Glück, dass es dir gut geht. Ich… Hast du geweint? Hey, was ist denn los? Hast du dir weh getan?“
Zögerlich schüttelte Bill seinen Kopf und Anne wusste, sie würde jetzt sowieso nichts aus ihm heraus bekommen. Wahrscheinlich hatte er wieder an seine Vergangenheit denken müssen.
Was war damals nur passiert, dass er so oft weinte? Dass er einfach nicht mehr davon los kam? Ob er jemals wieder lachen würde? Konnten sie ihm helfen, ohne dass sie überhaupt wussten, was ihm passiert war? Konnte er sprechen oder war er schon von Geburt an Stumm?
Immer wieder stellte sich Anne diese Fragen und konnte sie, genau wie Bill seine, nicht beantworten. Nur der Schwarzhaarige konnte ihnen Antworten darauf geben, doch dazu schien er nicht bereit zu sein.
„Naja, okay. Eigentlich wollte ich nur Bescheid sagen, dass es Essen gibt.“
Als Anne Bills Gesichtausdruck sah, fügte sie schnell noch hinzu:
„Du musst aber nicht, wenn du nicht möchtest. Du hast ja vorhin schon sehr viel gegessen. Es wird aber bestimmt bald anfangen zu Regnen, deswegen wäre es nett, wenn du trotzdem mit nach drinnen kommst. Du willst ja nicht nass werden. Außerdem sollst du beim Essen ja sowieso am Tisch sitzen.“
Kurz nickte Bill, bevor er stumm an der Schwarzhaarigen vorbei und über die Terrasse ins Haus lief.
Anne blieb noch einen Moment stehen und blickte zu den kleinen Hunden hinab, die sich nun genau dort nieder ließen, wo Bill eben noch gestanden hatte. Dann drehte auch sie sich um und betrat ebenfalls das Haus.
Mit schnellen Schritten ging sie in die Küche, wo Bill und Ben schon am Tisch saßen. Bill wusste, dass er selbst, wenn er nichts aß, am Tisch sitzen musste. Es war einfach eine Frage der Höflichkeit. Außerdem war es auch mal gut, einfach nur ruhig zu sitzen und nicht ständig durch die Gegend zu rennen.
Anne lies sich neben Ben nieder und sie begannen schweigend zu essen. Bill saß nur am Tisch und sah auf sein Brettchen. Daneben lag ein Kindermesser. Mit diesem war es ihm unmöglich, sich selbst zu verletzen, da es so gut wie gar nicht schnitt.
Bill war ihnen nicht böse, dass er seit kurzem nur noch das Kindermesser in die Hand bekam.
Vielmehr freute er sich, da er wusste, dass er sich eigentlich nicht selbst verletzen durfte. Natürlich war er oft enttäuscht und verzweifelt, weil er nichts fand, mit dem er sich verletzen konnte, doch tief in seinem Inneren wusste Bill, dass es falsch war, sich weh zu tun.
Wieder war es Anne, die ihn aus seinen Gedanken riss.
„Bill?“
Der Angesprochene sah sie fragend an und wurde leicht nervös.
„Wir haben uns überlegt, Morgen mit dir in die Stadt zu fahren. Du brauchst endlich mal ein paar Klamotten. Du willst doch bestimmt nicht ewig die von Ben tragen. Deshalb haben wir uns gedacht, wir gehen ein bisschen mit dir einkaufen, damit du auch Sachen hast, die dir gefallen.“
Verwundert sah Bill von Anne zu Ben, um ihre Reaktionen zu beobachten. War das jetzt ein Scherz gewesen oder hatte sie das ernst gemeint?
Wenn man nach ihrem Gesichtsausdruck ging, war es Ernst gemeint, doch so ganz glauben konnte Bill das nicht.
Wer würde ihm denn etwas zum Anziehen kaufen? Klamotten waren ja nicht gerade billig, dass wusste Bill.
Wenn er sich Sachen aussuchen durfte, wollten ihn Anne und Ben dann gar nicht mehr, weil sie sahen, wie er sich sonst immer kleidete? Vielleicht gefiel ihnen Bills Geschmack ja nicht.
Oder brauchten sie einfach nur einen Grund um ihn mit in die Stadt zu nehmen und ihn wieder in irgendeiner Gasse auszusetzen? Waren sie doch sauer, wenn er etwas kaputt machte und wollten ihn deshalb loswerden?
Steckten sie mit Bone unter einer Decke und dieser wartete in der Stadt auf sie, um Bill wieder „nach Hause“ zu bringen?
Bill bekam es mit der Angst zu tun. Er wusste nicht, was er denken sollte, konnte sich diese Nettigkeit des jungen Paares einfach nicht vorstellen, sprang leicht panisch von seinem Stuhl auf und verlies fluchtartig die Küche.
Anne und Ben sahen sich nur verwundert an und fragten sich, was er nur hatte. Sie hatten ihm eigentlich nur eine Freude machen wollen. Keiner der Beiden hatte mit so einer Reaktion von Seiten Bills gerechnet und waren nun natürlich sichtlich verwirrt.
Lag es an ihnen? Wollte er nicht mit ihnen zusammen in einem Auto sitzen? Wollte er keine anderen Klamotten? Hatte er Angst vor der Stadt?
Wieder einmal wünschte sich Anne, Bill würde endlich reden und sie wüssten, was diesem Jungen schlimmes passiert war, dass er sich so benahm. Was ging in ihm vor? Wie fühlte er sich? Hatte er Wünsche, Träume und Hoffnungen?
Alles Fragen, die sie Bill stellen konnte, doch sie wusste, dieser würde niemals eine Antwort geben, so sehr sie auch flehen würde. Die Antworten würde er immer tief in sich verschließen, wenn sie keinen Weg fanden, ihm zu helfen.
____________________

Naja, gab eindeutig schon bessere Kapitel von mir, aber okay.
Was will man nach so ner Woche auch erwarten? xD

So, ich geh jetzt schnell wieder in mein Bettchen, damit ich schnell wieder sund werd und ihr schreibt in der Zeit Kommis. Ist doch mal ne tolle Idee oder?^^
_________________
Wenn die Welt sich nicht mehr dreht
und der letzte Zeiger steht,
Wenn alles beginnt sich Schwarz zu färben
will ich in deinen Armen sterben!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MinaLicious



Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 931
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 09.11.2007 19:38    Titel:


ahhh ich finds voll toll
das pitel
bill soll mal mit ihnen reden und sich öffnen
und sich net imma selsbt wehtun
schnell weiter <33
_________________
_______________________________________


Jungs thx für den tollen tag
20.11.07 never forget <33

meine ffs nur ein gerücht oder doch die wahrheit
& Toms erschreckende wahrheit &
BacksTaqe und die riesn ProbLeme danach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
BillsChiqqa90



Anmeldungsdatum: 24.03.2007
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 10.11.2007 12:58    Titel:


hehe oh man bill is echt komisch ich wüsste auch nich ws ich machen sollte wenn ich anne oda ben wär.. aba i-wie muss bill doch mal wieda zu tom sons hat die geschoichte doch voll keinen sinn mehr?! >.< un ausadem is es viel tollererer wenn die beiden zamm sind ♥!! naja nich das die FF nich auch so geil wär ne !!!!!!! aba ich meine ja nur billy will zu tom un tom will zu bill un aach kp is alles viel zu verwirrend.. was macht tom eiq in letzter zeit so?? .. der bill hat vol die chance den tom wieda zu sehen un macht nix >.< boaaah das reqt mich auf xP ... besser wenn der den Tom anruft als wenn der weiterhin rumrästelt -.-' ... ich versteh den nich wovor der angst hat >.< was soll den schon passieren?? als ob Tom nix mehr von dem wissen wollen würde aaaarrrg >.<.. boah das regt mich qanz arg auf i-wie.... oah ich krieg hier noch nen schreikrampf, ich versteh ja das bill voll viel schon durchgemacht hat un so un versteh auch wenn der angst hat, aba bei Tom müsste er doch wissen das der den liebt!? Wo is das Problem... der könnte einfach fragem ob der mal telen darf un Tom anrufen FERTIG!! aba NEIN der hat ja angst, un wovor weiß er selber nich -.-' ..... versteh eine die Jungenwelt -.- Versteh einer BILL!!!! is ja ne frem,dsprache für sich -.-' Oh man eh....

aba mach mal weiter ich würd mich freun' wenn ein Pitel aus Toms sicht kommen würde un wenn die sich wieda treffen ja sowieso... aba ich freu mich nich wenn die FF ende is ... das wär ganz arg übel!!! *wein*

...

hdl :-*
kuss : Lena ♥♥
_________________
Freundschaft ist die Türe zwischen zwei Menschen,[color=black]♥
die knarrt manchmal,
oder ist nur noch einen Spalt breit auf,
aber sie ist niemals geschlossen![/color] [/color]

|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|~|>°<|

~...Ich bin kein Fan mehr aber FFs forever...~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
*tomstear*



Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 944
Wohnort: leider nicht nah genug beim Tom

BeitragVerfasst am: 21.10.2009 11:50    Titel:


wie jetz...
ohne offizieles ende einfach aufhören..is echt schlecht...

_________________


Twincest 4ever....

"Lächle und sei froh es könnte schlimmer kommen...
ich lächelte und war froh und es kam schlimmer!"^^

GRÜNDERIN DES "Abhängige Leser von ~*~LEIH MIR DEINE FLÜGEL~*~CLUBS"

Mitglied in TOMS HAREM

Mitglied im :'~ANTI-SOPHIA-CLUB~':

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Tokio Hotel Forum | Tokiohotel Forum | TH Forum | Tokio Hotel Board | Tokiohotel Diskussion




Aktuelle News über Tokio Hotel findest du im Bereich Aktuelle Tokio Hotel News. Neben Autogrammstunden und der normalen Promotion freut sich jeder Fan über Konzerte und Tokio Hotel Auftritte. Für Tokio Hotel Fans haben zu jedem Mitglied einen eigenen Fanbereich erstellt: Tokio Hotel - Bill Kaulitz - Tom Kaulitz - Georg Listing - Gustav Schäfer

Tokio Hotel Wallpaper / TH Wallpaper
Wallpaper sind Hintergundbilder für den Computer Desktop. In der Rubrik Tokio Hotel Wallpaper findest du mehrere hundert Tokiohotel Desktopbilder.

Tokio Hotel Videos| TH Videos | Tokiohotel Videos
In unserem Videobereich findest du Tokio Hotel Videos wie z.B. die Tokio Hotel Videos und Musicclips, Reportagen, Konzertausschnitte und andere Fanvideos.

Tokio Hotel Fanfictions | TH Fanfics | Tokiohotel Fanfic
Fanfiction ist unser Tokio Hotel Kreativbereich, wo Fans Tokio Hotel Fanfics und Storys lesen und schreiben. Wenn du grafisch begabt bist, kannst du anderen Fans deine erstellten Tokio Hotel Fanarts zeigen oder von anderen Fans erstellten Werke bewundern.

Sonstige interessante Tokio Hotel Rubriken sind: Tokio Hotel Downloads // // Tokio Hotel Scans // Tokio Hotel Interviews // Tokio Hotel Bilder // Tokio Hotel Chat

Neben Tokio Hotel gibt es andere Stars und Bands, die auch Ihren Weg gegangen sind wie z.B. die von Lou Pearlman gecastete Band US5. Die größte US5 Community US5-Forum.de bietet viele Informationen zu Izzy, Jay, Chris, Mikel und Richie. Die bekannteste und erfolgreicheste Boygroup ist und bleiben die Backstreet Boys, die aktuell mit Ihren Songs die Charts wieder stürmen. Andere gecastete Bands aus dem Hause Popstars wie Overground und Nu Pagadi werden trotz Trennung in unseren Herzen verbleiben. Der Sieger aus dem Hause Deutschland sucht den Superstar Tobias Regner und sein Mitfinalist Mike Leon Grosch gehen Ihren eigenen Weg auf Solopfaden. Heutzutage hat jeder Jugendliche ein Handy, eine Prepaidkarte oder einen Handyvertrag. Günstige Handyverträge auch mit kostenlosen Zugaben wie z.B. eine Sony Playstation 3, eine Nintendo Wii, ein Notebook oder ein komplettes Computersystem findest du auf Handyvertrag.biz! Ein Handyvertrag ohne Schufa ist für diejenigen interessant, die einen negativen Schufaeintrag haben.




Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group